Ammann gewinnt Weltcup - Schmitt nicht im Finale

+
Siegreich vor heimischer Kulisse: Simon Ammann

Engelberg - Simon Ammann hat seinen Heimvorteil genutzt und den Skisprung-Weltcup in Engelberg gewonnen.

Der Schweizer setzte sich mit Sprüngen von 137,5 und 133 Metern vor den Österreichern Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern durch.

Bester deutscher Springer war Michael Neumayer aus Berchtesgaden, der mit zwei Sprüngen auf 124 Meter den 20. Platz belegte. Michael Uhrmann aus Rastbüchl wurde 21., Pascal Bodmer aus Meßstetten landete auf Rang 25. Vizeweltmeister Martin Schmitt hatte als 35. das Finale verpasst.

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"

Kommentare