1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Deutsche Ex-Biathletin orientiert sich neu: „Voller Vorfreude, diesen besonderen Beruf zu erlernen“

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Biathlon Karolin Horchler
Karolin Horchler vorm Ortenau Klinikum. Die Ex-Biathletin studiert Hebammenwissenschaft. © Screenshot Karolin Horchler Instagram

Die ehemalige deutsche Biathletin Karolin Horchler hat einen „neuen Lebensabschnitt“ begonnen, wie sie ihren Fans zeigt.

Furtwangen - Während viele Menschen, die ein Studium abschließen, mit Anfang 30 noch nicht viele Jahre an Berufserfahrung vorzuweisen haben, haben einige Wintersportlerinnen und Wintersportler schon eine ganze Karriere in den Knochen. Und meist stellt sich dann altersbedingt die Frage: Was kommt danach? Die deutsche Ex-Biathletin Karolin Horchler hat diese Frage nun für sich beantwortet.

Die 33-Jährige hat ihr Glück gefunden und teilt den tollen Moment des Neuanfangs auf den sozialen Medien. Mit drei Fotos feiert sie ihren „neuen Lebensabschnitt“. Sie grinst und scheint mit ihrer Entscheidung im Reinen zu sein. Ehemalige Kolleginnen freuen sich mit der Studentin.

Biathlon-Karriereende, jetzt Studium zur Hebamme: Karolin Horchler voller Vorfreude

Horchler schreibt auf Instagram: „Studentin der Hebammenwissenschaft. Ich bin voller Vorfreude, diesen besonderen Beruf zu erlernen.“ Dazu bedankt sie sich auch noch beim alten Arbeitgeber: „Gestern endete meine Zeit als Hauptfeldwebel bei der Spitzensport Bundeswehr. Danke für die langjährige Unterstützung als Biathletin.“ Nun studiert sie an der Hochschule Furtwangen und am Ortenau Klinikum, auch unser Partnerportal Chiemgau24.de oder auch Merkur.de berichtet. Die gebürtige Hessin zieht also nach Baden-Württemberg. Einen ähnlichen Schritt ging ein Wintersportkollege. Der Eisschnellläufer Joel Dufter aus Oberbayern hing mit 27 Jahren seine Schlittschuhe an den Nagel und will nun Schreiner werden.

Deutsche Biathlon-Welt gratuliert Horchler, die wartet auf ihre Ex-Kolleginnen

2020 gewann sie in Antholz Silber mit der Staffel bei den Weltmeisterschaften. Gegen Ende ihrer Karriere plagten sie einige Verletzungen. Evi Sachenbacher-Stehle gratulierte unter ihren Post: „Mega Studiengang! Ganz viel Spaß im neuen Lebensabschnitt …“ Olympiasiegerin Denise Herrmann lobte sie sogar für ihren neuen Look: „Alles Gute, Karo. Schick siehst du aus“. Und wer weiß, vielleicht sieht ein paar ehemalige Kolleginnen im Laufe ihrer neuen Karriere wieder, Franzi Hildebrand verkündete erst kürzlich ihr Karriereende aufgrund der Schwangerschaft. Und Horchler selbst kommentierte: „Nach Olympia 2026 bin ich dann ready für euch“. (ank)

Umorientiert: Stimmen Sie mit ab.

Auch interessant

Kommentare