1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Biathleten starten "Operation Gold"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Bundestrainer Frank Ullrich. © Getty

Frankfurt - Elf Tage vor Beginn der Olympischen Winterspiele hat für die deutschen Biathleten und Langläufer die “Operation Gold“ begonnen.

 Die beiden Teams machten sich am Montag von Frankfurt aus auf den Weg nach Kanada. Die Biathleten beziehen noch ein letztes Trainingslager auf Vancouver Island, für die Langläufer steht noch ein Weltcup im kanadischen Canmore auf dem Programm. “Wir haben dort sehr gute Voraussetzungen. Die Bedingungen sind mit denen in Whistler identisch“, begründete Frank Ullrich, Bundestrainer der Biathlon-Männer, die vorzeitige Anreise.

Diese Wintersportarten sind olympisch

Der offizielle Startschuss für das deutsche Team erfolgt am Donnerstag. Zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes, Thomas Bach, fliegen dann die Eisschnellläufer und Shorttracker nach Vancouver. Dort werden sie am Eröffnungstag auch gleich das Olympische Dorf beziehen. Zwei Tage später treffen in Whistler die Rodler als erste Deutsche ein.

dpa

Auch interessant

Kommentare