1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Biathlon in Oberhof: Sensationeller Sieg für deutsche Damen-Staffel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Aicher, Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon in Oberhof: Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß bejubeln ihren Sieg.
Biathlon in Oberhof: Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß bejubeln ihren Sieg. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Samstag mit der Staffel der Damen in Oberhof fortgesetzt. Dabei feierten die deutschen Biathletinnen nach einer starken Vorstellung ihren ersten Saisonsieg.

Oberhof - Das dritte Staffelrennen der Saison brachte den ersten Sieg für die deutschen Damen in der laufenden Biathlon-Saison. Nach einem starken Rennen von Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Schlussläuferin Franziska Preuß triumphieren die Deutschen beim Heim-Weltcup vor Belarus und Schweden.

Den Grundstein dafür legte Vanessa Hinz, die als Dritte an Janina Hettich übergeben konnte, die dann im Stehendschießen kurz wackelte und drei Nachlader brauchte. Die 24-jährige Sportsoldatin aus Schönwald im Schwarzwald behielt aber die Nerven und konnte die Strafrunde verhindern.

Biathlon am Donnerstag: Hettich und Deigentesch glänzen, Österreicherin feiert Sieg-Premiere

Biathlon in Oberhof: Preuß bringt den Sieg ins Ziel

Mit einer überragenden Laufleistung konnte sich Denise Herrmann dann an die in Führung liegende Staffel aus Belarus heran arbeiten. Franziska Preuß als Schlussläuferin blieb bei der letzten Schießeinlage des Rennens ganz cool und räumte souverän alle fünf Scheiben ab, der Rest war dann nur noch Formsache.

Eine enttäuschende Leistung zeigten heute die vor dem Rennen favorisierten Norwegerinnen, die mit insgesamt 15 Nachladern und zwei Strafrunden mit 2:45 Minuten Rückstand auf Deutschland nur auf Rang sieben ins Ziel kamen.

Weiter geht es dann am morgigen Sonntag mit den beiden letzten Wettkämpfen aus Oberhof. Um 12:30 Uhr gehen die Damen in den Massenstart, um 15:00 Uhr sind dann die Herren an der Reihe. Wie gewohnt berichtet auch chiemgau24.de von diesen beiden Spielen wieder im Liveticker.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis der Damen-Staffel

1. Deutschland1:14.31 Stunden / 0 Strafrunden / 5 Nachlader
2. Belarus+ 17.4 / 0 / 9
3. Schweden+ 35.7 / 0 / 5
4. Russland+ 42.5 / 1 / 7
5. Frankreich+ 1:48 / 2 / 10

Das komplette Ergebnis

Biathlon in Oberhof: Die Staffel der Damen im Liveticker

16:04 Uhr: Auch Norwegen ist inzwischen im Ziel. Nach einem enttäuschenden achten Platz im ersten Staffelrennen der Saison in Kontiolahti und einem Sieg in Hochfilzen geht das Auf und Ab der norwegischen Damen-Staffel in dieser Saison weiter.

16:02 Uhr: Das war der erste Saisonsieg für die deutschen Biathlon-Damen, die mit nur fünf Nachladern gemeinsam mit Schweden heute die beste Leistung am Schießstand ablieferten.

16:00 Uhr: Kruchynkina konnte gegenüber Hanna Öberg ihren zweiten Platz behaupten, Russland wird vierter und Frankreich ist am Ende nach ganz starkem Beginn nur auf Platz fünf im Ziel.

15:58 Uhr: Franziska Preuß ist jetzt auf den letzten Metern, man stelle sich nur für einen kurzen Augenblick vor, das Stadion am Rennsteig wäre jetzt voll mit Zuschauern.

15:56 Uhr: Der Kampf um den zweiten Platz hinter Preuß wird noch spannend auf der Schlussrunde, sieben Sekunden liegt Hanna Öberg hinter Kruchynkina. Der Podestplatz sollte aber der Staffel aus Belarus nicht mehr zu nehmen sein.

15:54 Uhr: Jetzt wird‘s ernst am Schießstand! Preuß und Kruchynkina stehen sich direkt gegenüber und Preuß trifft alle fünf Scheiben! Das ist der Sieg heute!

15:52 Uhr: Preuß und Kruchynkina wechseln sich bei der Führungsarbeit ab, das wird noch ein spannendes letztes Schießen!

15:49 Uhr: Auch Hanna Öberg bleibt im Liegendanschlag fehlerfrei und festigt ihren dritten Platz, gefolgt von Kaisheva aus Russland.

15:47 Uhr: Was für eine Schießeinlage von den beiden Führenden! Fast parallel räumen sowohl Preuß als auch Kruchynkina alle Scheiben ab!

15:45 Uhr: Hanna Öberg - die ältere der beiden Öberg-Schwestern - liegt auf Rang drei mit einer halben Minute Rückstand auf Preuß, die in Kürze am Schießstand eintrifft.

15:43 Uhr: 2:18 Minuten zurück ist jetzt Norwegen, da hat Schlussläuferin und Weltcup-Gesamtführende Marte Olsbu Roeiseland keine Chancen mehr auf das Podest.

15:41 Uhr: Elena Kruchynkina ist jetzt für Belarus unterwegs, Franziska Preuß ist 2,9 Sekunden dahinter unterwegs. Eine ganz starke Leistung von Denise Herrmann heute, das gibt ihr sicher nochmal einen ordentlichen Schub für den morgigen Massenstart.

15:39 Uhr: Auch auf ihrer Schlussrunde unterstreicht Herrmann ihre bockstarke Leistung auf der Strecke und nimmt auch Sola rund zehn Sekunden im Vergleich zur letzten Zwischenzeit ab. Bis zur Übergabe an Schlussläuferin Franziska Preuß dürfte die 32-Jährige wohl auf Höhe von Sola sein.

15:37 Uhr: Erneute 300 Extra-Meter für Norwegen! Auch Tiril Eckhoff heute mit einem katastrophalen Schießergebnis. Dass die norwegische Staffel derart abgeschlagen ist, hatte heute wohl niemand auf dem Zettel.

15:35 Uhr: Justine Braisaz-Bouchet zeigt jetzt Nerven und schießt gleich dreimal daneben! Damit ist Hanna Sola für Belarus jetzt in Führung! Zwei Strafrunden sind es letztlich für Frankreich, das war es wohl mit den Chancen auf den Sieg heute! Denise Herrmann muss einmal nachladen und geht mit 23,7 Sekunden Rückstand aus dem Schießstand.

15:33 Uhr: Elvira Öberg hat auf der Strecke knapp zehn Sekunden auf Herrmann eingebüßt, die sich nun schon auf den dritten Platz schieben konnte. 36,8 Sekunden trennen sie von der führenden Französin.

15:31 Uhr: Auf Platz vier geht die Wahl-Ruhpoldingerin Herrmann zurück auf die Strecke. Weiter überraschend stark ist die Staffel aus Belarus, die sich mit 11 Sekunden Rückstand wacker auf Rang zwei behaupten kann.

15:29 Uhr: Erneut geht es in den liegenden Anschlag, aus dem Spitzentrio bleibt nur Frankreich fehlerfrei, Elvira Öberg muss dreimal nachladen, Denise Herrmann einmal.

15:27 Uhr: Ein schnelles Ende fand das Staffelrennen für die Läuferinnen aus der Slowakei, die bereits überrundet wurden und damit das Rennen beenden müssen.

15:25 Uhr: Bei Norwegen ist inzwischen Tiril Eckhoff unterwegs, die Zweite im Gesamtweltcup geht mit einer Hypothek von 1:19 Minuten ins Rennen.

15:23 Uhr: Mit rund sechs Sekunden Vorsprung übergibt Chevalier-Bouchet auf Justine Braisaz-Bouchet, gefolgt von Schweden und Belarus. Bei den Deutschen geht jetzt Denise Herrmann auf die Strecke mit 34 Sekunden Rückstand.

15:21 Uhr: Läuferisch kann Hettich die Pace der Spitze nicht mitgehen, sie verliert rund sechs Sekunden im Vergleich zur letzten Zwischenzeit und wurde auch von Kuklinova inzwischen überholt.

15:18 Uhr: Janina Hettich ist mit 23,7 Sekunden Rückstand wieder zurück auf der Strecke und Vierte. Linn Persson ist mit 11,1 Sekunden Rückstand auf Chevalier-Bouchet auf Platz drei.

15:16 Uhr: Das Führungstrio rund um Frankreich, Schweden und Deutschland kommt gemeinsam zum Stehendschießen. Janina Hettich muss dreimal nachladen, Persson braucht einen Nachlader - Chevalier-Bouchet bleibt fehlerfrei, auch die Staffel aus Belarus ist gut im Geschäft und jetzt mit Dzinara Alimbekava auf Platz zwei.

15:14 Uhr: Ganz stark ist heute die läuferische Leistung der Französinnen, nach dem Schießen hatte Chevalier-Bouchet noch knapp zehn Sekunden Rückstand auf Linn Persson, inzwischen konnte sie sowohl Hettich als auch die Schwedin hinter sich lassen und die Führung übernehmen.

15:12 Uhr: Erneut drei Nachlader bei Norwegen. Aber auch Ida Lien kann die Strafrunde vermeiden. Die 23-Jährige ist in der norwegischen Staffel die unerfahrenste Läuferin und hat bereits über eine Minute Rückstand.

15:10 Uhr: Anais Chevalier-Bouchet muss zweimal nachladen, Hettich und Persson bleiben fehlerfrei. Lardschneider kann den Anschluss an die Spitze nicht halten und muss gleich zweimal in die Strafrunde.

15:08 Uhr: Kann auch Janina Hettich bei ihrem ersten Schießen fehlerfrei bleiben? Das Liegendschießen gilt eigentlich als ihre Paradedisziplin.

15:06 Uhr: Inzwischen konnte sich die französische Staffel die Führung holen, Irene Lardschneider kann läuferisch nicht mithalten und läuft auch Gefahr, noch vor dem Schießen auf Rang vier zurückzufallen.

15:03 Uhr: Der erste Wechsel steht an, Lisa Vittozzi übergibt nach ganz starker Leistung an Irene Lardschneider, für Frankreich ist jetzt Anais Chevalier-Bouchet auf der Strecke und an Rang drei übergibt Vanessa Hinz an Janina Hettich.

15:00 Uhr: Auch nach dem Stehendschießen hat Hinz weiter Mona Brorsson aus Schweden und Anais Bescond aus Frankreich im Nacken, Lisa Vittozzi konnte bereits eine kleine Lücke reißen.

14:58 Uhr: Im stehenden Anschlag räumt Vanessa Hinz erneut alle fünf Scheiben ab! Auch Lisa Vittozzi bleibt fehlerfrei und geht damit in Führung direkt vor Hinz. Sowohl die Schweiz, als auch Russland müssen jeweils in die Strafrunde.

14:56 Uhr: An der Spitze ist das Feld weiterhin dicht beisammen, Ingrid Landmark Tandrevold hängt unterdessen im hinteren Teil des Feldes fest und verliert daher auf der Strecke weitere Sekunden.

14:53 Uhr: Die Französinnen und die Schwedinnen sind Hinz dicht auf den Fersen, auch sie blieben fehlerfrei.

14:51 Uhr: Beim ersten Schießen bleibt Hinz direkt fehlerfrei, sie braucht keinen Nachlader. Überraschung bei Norwegen: Drei Nachlader braucht Ingrid Landmark Tandrevold, kann aber die Strafrunde vermeiden! In Führung ist nach dem ersten Schießen die Staffel aus Russland, gefolgt von der Schweiz und der Ukraine. Vanessa Hinz geht als Vierte zurück auf die Strecke.

14:49 Uhr: Erste Schrecksekunde für Vanessa Hinz, als ihr Kinga Zbylut aus Polen auf den Stock steigt, der Stock bricht aber glücklicherweise nicht ab und Hinz kann schnell in ihrem gewohnten Rhythmus weitermachen.

14:47 Uhr: Am Start gilt es sich schnell einzusortieren, um im Getümmel keinen Sturz zu riskieren. Diesmal geht alles glatt, bei der ersten Zwischenzeit ist das Feld erfahrungsgemäß noch dicht beisammen.

14:45 Uhr: Der Starschuss ist gefallen, los geht‘s auf die 4x6 Kilometer! Insgesamt gingen 20 Nationen in das heutige Rennen, auch der Wind ist inzwischen eingeschlafen, es sind also beste Bedingungen.

Vor dem Rennen: In wenigen Minuten geht es endlich los hier in Oberhof. Die Startläuferinnen finden sich gerade auf ihren jeweiligen Positionen ein, die deutsche Staffel startet gemeinsam mit Italien und Russland in der zweiten Startreihe hinter Schweden, Frankreich und Norwegen.

Vor dem Rennen: Das Wetter hier am Rennsteig ist heute beständig, der Wind am Schießstand ist im Vergleich zum gestrigen Staffelrennen der Herren etwas stärker, was allerdings kein Problem darstellen sollte.

Vor dem Rennen: Als klare Favoriten auf den Sieg gehen heute die Norwegerinnen in das Rennen, doch auch die Französinnen und Schwedinnen sind heiße Anwärter auf das Podest.

Vor dem Rennen: Können die deutschen Damen heute zum zweiten Mal in dieser Saison bei einem Staffelrennen auf das Podest laufen? Vanessa Hinz beginnt, als zweite geht dann Janina Hettich auf die Strecke, gefolgt von Denise Herrmann. Die aktuell bestplatzierte Deutsche im Gesamtweltcup - Franziska Preuß - ist heute die deutsche Schlussläuferin.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Biathlon-Liveticker bei chiemgau24.de vom vorletzten Wettkampftag aus Oberhof. Nachdem gestern die Herren-Staffel auf dem Programm stand, gehen heute die Damen in ihr drittes Staffelrennen der Saison.

Biathlon in Oberhof heute im Liveticker: Der Vorbericht zur Staffel der Damen

Oberhof - Der vorletzte Tag des Biathlon-Weltcups in Oberhof steht an, die Damen bestreiten die dritte Staffel der Biathlon-Saison 2020/21. Die deutsche Mannschaft hat dabei Podestchancen, muss sich aber im Vergleich zu den Leistungen in den Einzelwettbewerben deutlich steigern. Um 14:45 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist heute im Liveticker mit dabei.

Auf dem Papier gehört die deutsche Mannschaft in der Staffel von Oberhof zu den Podest-Kandidaten. Zwei Damen-Staffeln hat es im Biathlon-Weltcup 2020/21 bereits gegeben, dabei liefen die deutschen Biathletinnen in Kontiolahti aufs Podest und wurden in Hochfilzen Vierte.

Biathlon heute im Liveticker: So geht Deutschland in die Staffel

Beim Heim-Weltcup in Oberhof nehmen Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß die 4x6 Kilometer lange Strecke in Angriff, jede Athletin muss zwei Mal an den Schießstand.

Will das deutsche Quartett an die Staffel-Leistungen der bisherigen Saison anknüpfen, müssen in allen Bereichen Steigerungen her. Hinz und Hettich präsentierten sich in Oberhof stabil am Schießstand, haben in der Loipe aber Nachholbedarf.

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Oberhof
Biathlon: So sehen Sie den zweiten Weltcup in Oberhof im TV, Livestream und Liveticker

Denise Herrmann und Franziska Preuß hingegen gehören zu den schnellsten Läuferinnen des Feldes, haben aber im Laufe der vergangenen Wochen zu viele Fehler geschossen.

Auch wenn im Sprint am Donnerstag ein erster Aufwärtstrend erkennbar war, mangelt es dieser Tage an Selbstvertrauen. Die Staffel ist eine große Chance für die deutschen Damen, zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Biathlon: Die Gesamtwertung und die Einzelwertungen bei den Herren

Die Konkurrenz kann sich aber sehen lassen. Norwegen geht als großer Favorit ins Rennen. Mit Tiril Eckhoff und Gesamtweltcup-Spitzenreiterin Marte Olsbu Roeiseland schicken die Skandinavierinnen die zwei dominierenden Athleten der Weltcups in Oberhof ins Rennen. Hier geht es zur Startliste

Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020/21

In der Nationenwertung liegen die Schwedinnen an der Spitze, auch sie gehen als Favoritinnen ins Rennen. Und dann sind da noch die Französinnen, die sich in Thüringen in geschlossen guter Form zeigten.

Biathlon in Oberhof: Schieß-Drama um Horn, deutsche Staffel bricht völlig ein

Nach der Staffel werden am Sonntag die letzten Rennen in Oberhof gelaufen, dann stehen zwei Massenstarts an. chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei. Hier gibt es alle Informationen zum zweiten Weltcup in Oberhof

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

aic, truf

Auch interessant

Kommentare