1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Liebes-Irrsinn im Biathlon: Superstars tauschen Partner untereinander - jetzt spricht der Trainer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Hanna Oeberg und ihr neuer Freund  Martin Ponsiluoma.
Hanna Oeberg und ihr neuer Freund Martin Ponsiluoma. © Screenshot Instagram

Hanna Oeberg ist Schwedens Biathlon-Hoffnung. Martin Ponsiluoma auch. Sie sind nun ein Paar. Und ihre jeweiligen Ex-Partner sind auch zusammen. Nun spricht ihr Trainer über das Verhältnis.

Update vom 16. Dezember, 10.24 Uhr: Der Münchner Merkur (Ausgabe vom 16. Dezember) führte ein Interview mit dem Münchner Johannes Lukas, der Cheftrainer der Biathleten aus Schweden ist. In dem Interview ging es auch um komische Liebes-Konstellation (siehe Erstmeldung). Lukas antwortete auf die Frage, ob es nach dem Liebelei-Irrsinn Probleme gäbe, wie folgt: „Die Geschichte ist ja schon etwas her, uns war klar, dass es irgendwann herauskommt und ein gefundenes Fressen für die Medien ist. Für mich ist und war das kein großes Thema. Ich habe eine klare Linie vorgegeben. Jeder, der in meinem Team sein will, muss professionell arbeiten und im Training hundert Prozent mitziehen. Und das machen alle. Privates müssen sie außerhalb davon leben.“

Auch auf die Frage, ob das Verhältnis nun zerrüttet sei, weil ein betroffener Athlet meinte, dass es die „früher eingeschworene Truppe so nicht mehr gibt“, antwortet Lukas professionell: „Ich reise mit 14 Athleten durch den Winter, nicht alle müssen beste Freunde sein. Aber im Training muss es funktionieren, und das tut es.“

Liebes-Wahnsinn im Biathlon: Athleten-Traumpaar offiziell zusammen - beide Ex-Partner sind nun auch ein Paar

Erstmeldung vom 10. Dezember - Schwedens Wintersport-Welt wurde von einer der kuriosesten Liebes-Nachrichten der Saison überrascht. Die Biathlon-Spitzenathletin Hanna Oeberg und Martin Ponsiluoma sind nun offiziell ein Paar. Biathlon-Liebschaften sind an sich nichts Seltenes, doch zwei Weltklasse-Athleten Hand in Hand? Das ist schon schön für die Sport-Romantiker. Aber das ist noch lange nicht die Spitze des Eisbergs.

Die beiden Ex-Partner von Oeberg und Ponsiluoma haben nun ebenfalls jemanden gefunden - und zwar einander. Und jetzt wird es noch einmal kurioser: Auch diese beiden sind Wintersportler - ja, ausgerechnet sogar Biathlon-Profis. Jesper Nelin, ehemals an der Seite von Hanna Oeberg, geht nun mit Fanny Johansson, ehemals Ponsiluoma-Geliebte, aus.

Biathlon-Liebes-Irrsinn: Schwedens Biathlon reichen den Staffelstab weiter

Oeberg zeigte sich auf einem Selfie mit Ponsiluoma am 17. Oktober 2021 mit den Worten: „Es fängt auf unserem Spaziergang an nach Winter zu riechen, was will man mehr?“. Im schwedischen Blatt Expressen stand ein Tag später ein Zitat von Oeberg, möglicherweise auf das Foto angesprochen: „Es ist wahr, dass wir zusammen sind und es fühlt sich sehr gut an. Und wir hielten es für eine gute Idee, jetzt damit an die Öffentlichkeit zu gehen.“

Und wie kam es zu der Beziehung von Nelin und Johansson? Nelin erhebt erstmal Vorwürfe gegen Ponsiluoma im Aftonbladet, indem er meint, dass sein Kollege nach der Ski-WM mit Johansson Schluss machte, weil er sich schon für Hanna interessierte. So fanden Nelin und Johansson, beide Single, zusammen: „Fanny und ich haben miteinander geredet und es hat sehr geholfen. So haben Fanny und ich uns kennengelernt und auch gefunden. Hanna wird wahrscheinlich etwas anderes sagen wollen, aber sie waren es, die angefangen haben“, so Nelin zum Aftonbladet.

Biathlon-Chaos selbst in einem Foto: Oeberg, Nelin, Johansson und Ponsiluoma im gemeinsam Urlaub

Großen Schaden soll letztendlich das Team getragen haben, wie Nelin berichtet. „Wir waren ein verdammt gut eingeschworenes Team, aber ich würde sagen, dass es nicht mehr so ist. Zumindest funktioniert es auf jeden Fall und wir trainieren gemeinsam“.

Auf Instagram kursiert noch ein Foto vom 26. Juli 2019. Die jeweils alten Partner noch zusammen auf dem Bild.

Martin Ponsiluoma, Fanny Johansson (linker blauer Kreis), Jesper Nelin und Hanna Oeberg (rechter blauer Kreis). Der schwedische Partnertausch. Oeberg liebt nun Ponsiluoma, Nelin nun Johansson.
Martin Ponsiluoma, Fanny Johansson (linker blauer Kreis), Jesper Nelin und Hanna Oeberg (rechter blauer Kreis). Der schwedische Partnertausch. Oeberg liebt nun Ponsiluoma, Nelin nun Johansson. © Screenshot Instagram

Sollte nun das schwedische Trainerteam auf die Idee kommen, die Vierer-Mixed-Staffel gemeinsam ins Rennen zu schicken, ist jeder froh, wenn nur am Schießstand das Gewehr rausgeholt wird.

Auch interessant

Kommentare