Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Männer-Staffel nur auf Platz Sechs

+
Die Biathlon-Staffel der Männer um Andreas Birnbacher kann in Hochfilzen nicht überzeugen.

Hochfilzen - Die deutsche Biathlon-Staffel der Männer hat beim Weltcup in Hochfilzen einen Podestplatz klar verpasst.

Nach insgesamt sechs Nachladern und zwei Strafrunden kamen Daniel Böhm, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Simon Schempp am Samstag über die 4 x 7,5 Kilometer nur auf Platz sechs. Das erste Staffelrennen im Olympia-Winter gewann Norwegen in 1:19:50,8 Stunden vor Schweden und Russland. Deutschland lag 59,5 Sekunden hinter der Siegerstaffel zurück.

Die Damen-Staffel mit Franziska Preuß, Andrea Henkel, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier hatte mit Platz zwei hinter der Ukraine für den ersten deutschen Podiumsplatz in der noch jungen Weltcup-Saison gesorgt. Für die Männer des Deutschen Skiverbandes begann es auch nicht schlecht. Startläufer Böhm traf seine zehn Schuss und übergab als Erster mit knappem Vorsprung an Birnbacher. Der Schlechinger benötigte im Liegendschießen zwei Nachlader und musste nach dem Stehendanschlag sogar zweimal in die Strafrunde. „So schlecht habe ich schon lange nicht mehr geschossen“, sagte Birnbacher. Trotz starker Schießleistungen schafften Peiffer und Schempp dann nur noch Ergebniskosmetik.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schock in der NHL: Eishockey-Star kollabiert plötzlich - dramatische Szenen
Schock in der NHL: Eishockey-Star kollabiert plötzlich - dramatische Szenen
Franziska Preuß im Interview: "Die gesundheitlichen Rückschläge frustrieren mich"
Franziska Preuß im Interview: "Die gesundheitlichen Rückschläge frustrieren mich"
Dreßen erneut famos: Podiums-Erfolg bei umstrittenem Super-G
Dreßen erneut famos: Podiums-Erfolg bei umstrittenem Super-G
Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren
Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren

Kommentare