1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Biathlon in Oberhof: Schieß-Drama um Horn, deutsche Staffel bricht völlig ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon: Philipp Horn am Schießstand in Oberhof.
Biathlon: Philipp Horn am Schießstand in Oberhof. © picture alliance/dpa | Martin Schutt

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Freitag mit der Staffel der Herren in Oberhof fortgesetzt. Die deutschen Biathleten lagen lange auf Siegkurs, erlebten dann aber einen tiefen Absturz. Frankreich hingegen hatte Grund zum Feiern.

Oberhof - Der Weltcup 2020/21 im Biathlon sieht insgesamt sechs Staffeln bei den Herren vor, in Oberhof stand am Freitag die dritte der Biathlon-Saison 2020/21 an. Dabei lief für die deutschen Herren zunächst alles nach Plan, ehe drei Strafrunden für ein dramatisches Ende sorgten.

Frankreich hat die Staffel der Herren von Oberhof gewonnen. In der Besetzung Simon Desthieux, Quentin Fillon Maillet, Fabien Claude und Emilien Jacquelin setzten sich die Franzosen nach einem souveränen Rennen vor Norwegen und Italien durch.

Biathlon in Oberhof: Deutsches Quartett wird Fünfter

Die deutsche Staffel lag lange auf Podestkurs, erlebte dann aber in Person von Schlussläufer Philipp Horn einen schweren Absturz. Horn, Erik Lesser, Benedikt Doll und Arnd Peiffer mussten sich mit dem fünften Platz begnügen.

Biathlon in Oberhof im Liveticker: Gelingt ein guter Abschluss der Heim-Weltcups?
Biathlon am Samstag: Sensationeller Sieg für deutsche Damen-Staffel

Startläufer Lesser hatte beim Liegendschießen Probleme, er benötigte zwei Nachlader und fiel zurück. Im Stehendanschlag aber feuerte er in sagenhaften 17 Sekunden fünf Treffer ab und setzte sich an die Spitze des Feldes.

Lesser übergab als Führender auf Doll, der im ersten Liegendschießen mit einem Nachlader leicht zurückfiel. Auch im Stehendanschlag erlaubte sich der Schwarzwälder einen Extraschuss, hielt aber den Kontakt zur Spitze und übergab als Dritter an Peiffer.

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Oberhof
Biathlon: So sehen Sie den zweiten Weltcup in Oberhof im TV, Livestream und Liveticker

Der Sprint-Dritte vom Mittwoch machte liegend zwar einen Fehler, konnte aber die Lücke nach vorne schließen und führte das Feld gemeinsam mit Frankreich und Italien an. Peiffer brauchte auch stehend einen Nachlader, war läuferisch aber sehr stark und übergab als Führender.

Biathlon in Oberhof: Horn bricht völlig ein

Schlussläufer Horn ging auf die Strecke, kam als Spitzenreiter zum Schießen, ehe das Drama seinen Lauf nahm. Der 26-Jährige schoss satte sechs Fehler liegend, was drei Strafrunden und das Ende aller deutschen Ambitionen zur Folge hatte.

Auch stehend kam Horn nicht zurecht, mit zwei Nachladern fiel er auf den fünften Rang zurück und erlebte in seiner Heimat einen rabenschwarzen Tag.

An der Spitze ließen sich die Franzosen den Sieg nicht mehr nehmen, auch wenn die früh zurückgefallenen Norweger Druck von hinten machten. Nach Schweden und Norwegen ist Frankreich der dritte Staffel-Sieger dieser Saison.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zur Staffel der Herren

1. Frankreich1:22.28.0 Stunden / 0 Strafrunden / 6 Nachlader
2. Norwegen+ 4.2 / 1 / 4
3. Italien+ 1:06.6 Minuten / 0 / 5
4. Russland+ 1:55.3 / 0 / 9
5. Deutschland+ 2:06.4 / 3 / 11

Hier gibt es zum kompletten Ergebnis

Am Samstag treten die Damen in der Staffel an, ehe der Weltcup in Oberhof am Sonntag mit zwei Massenstarts beendet wird.

Biathlon in Oberhof: Die Staffel der Herren im Liveticker

15:55: Horn hat gegen den Russen Latypov keine Chance und kommt als Fünfter ins Ziel. Was für eine herbe Enttäuschung. Als Führender kam Horn zum Liegendschießen, als Fünfter ist er im Ziel.

15:53: Schweden, Norwegen und jetzt Frankreich. Es ist der dritte Sieger in dieser Saison. Simon Desthieux, Quentin Fillon Maillet, Fabien Claude und Emilien Jacquelin jubeln.

15:51: Boe drückt nochmal voll aufs Tempo, das reicht aber nicht mehr. Frankreich gewinnt vor Norwegen und Italien.

15:49: Horn braucht wieder zwei Nachlader, diesmal vermeidet er aber die Strafrunde. Russland zieht aber vorbei, Deutschland ist nur noch Fünfter.

15:47: Boe haut alles weg, das sind aber schon 23 Sekunden. Windisch sichert mit zwei Nachladern den dritten Platz für Italien. Das ist ein großer Erfolg.

15:46: Wir sind beim letzten Schießen dieser Staffel angekommen. Jacquelin hat den Sieg für Frankreich auf dem Gewehr. Er braucht einen Nachlader, das müsste für den Sieg reichen!

15:44: Deutschland ist Vierter, das Podest aber schon über eine Minute weg. Norwegen ist Zweiter, Frankreich führt.

15:42: Das ist extrem frustrierend für den jungen Horn, der bislang keine gute Saison läuft und heute das Podest, wenn nicht sogar den Sieg, verschießt.

15:40: Das ist unglaublich, so einen Einbruch hat man selten gesehen. Schauen wir nach vorne. Jacquelin führt nach einem Nachlader 35 Sekunden vor dem fehlerfreien Dominik Windisch aus Italien. Und auch Boe ist dran.

15:38: Horn ist völlig von der Rolle, was ist denn hier los. Er schießt sechs Fehler. Das ist ja Wahnsinn. Drei Strafrunden, Deutschland fällt hier um Lichtjahre zurück.

15:36: Horn hat gelegentlich Schwächen im Liegendschießen, aber auch Jacquelin zeigte schon schwache Leistungen am Schießstand. Es wird gleich richtig spannend.

15:35: Jacquelin hängt sich gleich dran an Horn. Gemeinsam machen sich die beiden auf den Weg zum vorletzten Schießen. Hier könnte schon eine Vorentscheidung fallen.

15:33: Der letzte Wechsel ist erfolgt. Horn geht mit 6,4 Sekunden vor dem Franzosen Emilien Jacquelin auf die Strecke. Italien ist 24 Sekunden zurück, Johannes Thingnes Boe 55.

15:31: Giacomel bricht völlig ein, Peiffer und Claude lassen ihn stehen. Peiffer greift nochmal an und reißt eine Lücke.

15:29: Wenn Peiffer und Claude jetzt gut zusammenarbeiten, können sie die Lücke auf Giacomel schließen. Dann folgt der letzte Wechsel.

15:27: Boe trifft wieder alles, braucht aber relativ lange. Italien führt zehn Sekunden vor Frankreich, zwölf vor Deutschland und 55 vor Norwegen.

15:26: Peiffer beginnt mit einem Fehler, aber auch Claude braucht einen Nachlader. Giacomel kommt sensationell und ohne Fehler durch.

15:24: Boe drückt von hinten, Norwegen ist noch lange nicht geschlagen. Jetzt geht es zum Stehendschießen.

15:23: Der Italiener hängt sich da doch dran, macht aber schon jetzt einen müden Eindruck. Das kann gleich teuer werden am Schießstand.

15:21: Claude und Peiffer setzen sich an die Spitze, Giacomel kann diesem Tempo nicht folgen.

15:19: Tarjei Boe und Norwegen haben noch lange nicht aufgegeben. Nach einem fehlerfreien Schießen sind das nur noch 50 Sekunden.

15:18: Giacomel schießt zwei Fehler. Aber auch Peiffer und Claude schießen einen Fehler. Die Nachlader sitzen jeweils, sie gehen geschlossen wieder auf die Strecke.

15:16: Wir sind beim Liegendschießen. Italien bringt 20 Sekunden Vorsprung mit.

15:15: Die Hälfte des Rennens ist gelaufen, noch ist aber nichts entschieden. Bei den Norwegern, die 1:15 zurückliegen, hat man gesehen, wie schnell es gehen kann.

15:13: Tommaso Giacomel läuft für Italien, Peiffer für Deutschland und Fabien Claude für Frankreich. Diese drei Nationen liegen klar an der Spitze des Feldes.

15:11: Der Wechsel ist erfolgt, Italien führt knapp 20 Sekunden vor Deutschland und Frankreich. Arnd Peiffer ist für Deutschland jetzt auf der Strecke.

15:09: Doll hat Fillon Maillet schon eingeholt, das ist läuferisch sehr stark. Hofer zieht vorne weiter weg, seine Teamkollegen haben aber nicht annähernd das Niveau Hofers.

15:08: Dale hat für Norwegen jetzt alles getroffen, dennoch ist der große Favorit schon 1:20 Minuten zurück. Da müssen die Boe-Brüder gleich mächtig aufholen.

15:06: Italien führt 13 Sekunden vor Frankreich und 20 vor Deutschland. Doll macht sich jetzt auf die Jagd des Franzosen Quentin Fillon Maillet.

15:05: Hofer kommt als Führender an den Schießstand und trifft alle Scheiben. Frankreich kommt ebenfalls sauber durch, Doll muss nachladen. Aber der erste Nachlader sitzt, Deutschland ist Dritter.

15:04: Gleich geht es dann zum Stehendschießen, Deutschland liegt hier voll auf Podestkurs.

15:02: Italien setzt sich in Person von Lukas Hofer ab, dahinter machen sich Deutschland, Frankreich und die Schweiz auf die Verfolgung.

15:00: Doll ist elf Sekunden zurück, das ist alles noch sehr überschaubar. Norwegen hat über eine Minute verloren, Dale war völlig von der Rolle.

14:58: Doll muss einen Schuss nachladen, trifft dann aber alle Scheiben. Dale hat große Probleme, Norwegen fällt hier weit zurück. Italien und Frankreich sind fehlerfrei geblieben und führen das Rennen jetzt an.

14:56: Wir kommen zum dritten Schießen des heutigen Tages.

14:54: Dahinter klafft eine Lücke von ca. 30 Sekunden. Das kann aber nach dem nächsten Schießen schon wieder ganz anders aussehen.

14:52: Fünf Nationen liegen jetzt an der Spitze. Doll führt das Feld an, es folgen Italien, Frankreich, Schweiz und Norwegen.

14:50: Kurz vor der Übergabe drückt Lesser nochmal aufs Tempo. Der Wechsel ist erfolgt, Doll ist auf der Strecke. Für Norwegen läuft Johannes Dale.

14:48: Christiansen ist knapp sieben Sekunden zurück, das Feld ist noch dicht beisammen. Auch Frankreich und Schweden liegen noch gut im Rennen.

14:46: Lesser hat mit einem fulminanten Schießen das Blatt gewendet und liegt gemeinsam mit Italien an der Spitze. Jetzt noch die Schlussrunde, dann folgt die Übergabe auf Benni Doll.

14:44: Lesser mit einem wahren Feuerwerk, das ist sensationell. Norwegen braucht einen Nachlader, lässt sich aber viel Zeit. Deutschland geht in Führung.

14:42: Gut 18 Sekunden Rückstand nimmt Lesser mit zum zweiten Schießen. Das sollte jetzt nicht noch anwachsen.

14:41: Auch Frankreich und Schweden kamen nicht ohne Fehler durch. Von den Favoriten hat einzig Norwegen alle Scheiben abgeräumt, Vjetle Sjaastad Christiansen liegt dementsprechend vorne. Gleich geht es dann zum Stehendschießen.

14:39: 16 Sekunden liegt Deutschland hinter Spitze, Lesser ist auf dem 18. Rang nach dem ersten Schießen. Läuferisch ist er aber einer der schnellsten und wird bis zum zweiten Schießen sicher einige Plätze aufholen.

14:37: Lesser erwischt einen schlechten Start, er braucht zwei Nachlader. Norwegen geht ohne Fehler an die Spitze, gefolgt von Belarus und Italien.

14:35: So, jetzt kommen wir gleich zum ersten von insgesamt acht Schießen. Acht Schuss haben die Athleten für fünf Scheiben zur Verfügung.

14:34: Das Feld ist noch dicht beisammen, alle Favoriten sind vorne mit dabei. Lesser liegt weiter an der Spitze.

14:32: Um der Masse und damit auch der Sturzgefahr aus dem Weg zu gehen, setzt sich Lesser hier gleich an die Spitze des Feldes. 2,5 Kilometer werden gelaufen, dann geht es zum Liegendschießen.

14:30: So, es geht los. 24 Nationen nehmen die Staffel in Angriff.

Vor dem Rennen: Die Sicht ist heute schlechter als in den vergangenen Tagen. Es zieht Nebel auf, das macht es am Schießstand schwer.

Vor dem Rennen: Vetle Sjaastad Christiansen, Johannes Dale, Tarjei Boe und Johannes Thingnes Boe, das sind die großen Favoriten heute. An Norwegen führt hier wohl kein Weg vorbei.

Vor dem Rennen: Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Horn werden gleich für Deutschland ins Rennen gehen. Lesser beginnt, ihm folgen Doll und Peiffer, Horn ist Schlussläufer.

Vor dem Rennen: Die dritte Staffel der laufenden Saison wird heute in Oberhof gelaufen, die deutschen Herren wollen wieder aufs Podest.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof. Die Staffel der Herren steht an.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zur Staffel der Herren

Noch vor einer Woche hätten die deutschen Biathleten skeptisch auf die dritte Staffel der Biathlon-Saison 2020/21 geblickt. Nach dem starken Sprint am Mittwoch in Oberhof ist das Selbstvertrauen aber zurück, Deutschland geht als heißer Podestanwärter ins Rennen.

Biathlon in Oberhof heute Liveticker: So geht Deutschland in die Staffel

Das deutsche Quartett besteht aus Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Horn. Lesser, Peiffer und Doll zeigten am Mittwoch einen sehr starken Sprint und sind im Rennen über 4x7,5 Kilometer bei je zwei Schießeinheiten die großen Hoffnungsträger der DSV-Staffel.

Startläufer Lesser wurde Vierter und verpasste das Podest nur um drei Sekunden. Peiffer landete auf dem dritten Platz und schoss wie sein Zimmerkollege Lesser fehlerfrei. Benedikt Doll, der als Zweiter auf die Strecke gehen wird, überzeugte mit nur einem Schießfehler und dem elften Platz.

Ein Fragezeichen steht jedoch hinter Schlussläufer Philipp Horn, der in der Saison 2020/21 noch nach seiner Bestform sucht und am Mittwoch mit drei Fehlern nur den 50. Platz belegte. Die Staffel ist aber ein anderer Wettbewerb, nicht selten konnte sich der Thüringer im Team steigern.

Biathlon am Donnerstag: Preuß zeigt starkes Rennen, Eckhoff nicht zu schlagen

Um in der Arena am Rennsteig in Oberhof aufs Podest zu laufen, braucht es vom gesamten Team eine geschlossene Leistung. Denn die Konkurrenz ist groß.

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Oberhof
Biathlon: So sehen Sie den zweiten Weltcup in Oberhof im TV, Livestream und Liveticker

Allen voran die Norweger dominierten die vergangenen Weltcups im Biathlon und sind die großen Favoriten. Vetle Sjaastad Christiansen, Johannes Dale, Tarjei Boe und Johannes Thingnes Boe nehmen die Staffel in Angriff.

Geschlagen wurden die Skandinavier, die in der Nationenwertung führen, im ersten Staffel-Rennen der Saison von den Schweden, die als Mitfavorit an den Start gehen.

Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020/21

Biathlon in Oberhof: Zahlreiche Anwärter aufs Podium

Auch mit der französischen Mannschaft ist in Staffeln immer zu rechnen, zudem kommen weitere Teams wie Russland oder Italien. Bei den bisherigen Staffeln belegte die deutsche Mannschaft jeweils den dritten Platz, das ist auch das Minimalziel für den Freitag. Hier geht es zur Startliste

Um 14:30 Uhr beginnt das Rennen, einen Tag später bestreiten die Damen ihre Staffel. chiemgau24.de ist bei allen Rennen im Liveticker mit dabei. Hier gibt es alle Informationen zum zweiten Weltcup in Oberhof

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant

Kommentare