1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß positiv auf Corona getestet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt

Die Biathlon-WM 2021 in Pokljuka hat ihren ersten prominenten Corona-Fall. Österreichs Bundestrainer Ricco Groß wurde positiv getestet und kann nicht an der WM teilnehmen.

Pokljuka - Der österreichische Herren-Cheftrainer Ricco Groß ist kurz vor dem Start der Biathlon-WM 2021 in Pokljuka positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der 50-jährige gebürtige Thüringer weise keinerlei Symptome auf und wurde sofort isoliert, teilte der österreichische Verband am Mittwoch wenige Stunden vor dem Auftaktrennen in der Mixedstaffel mit.

Biathlon-WM 2021 am Mittwoch: Norwegen holt erstes WM-Gold, Deutschland chancenlos

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Kontaktnachverfolgung läuft

Der viermalige Olympiasieger habe sich an alle Sicherheitsmaßnahmen und die strengen Corona-Regel des Verbandes gehalten, dennoch fiel nach seiner Ankunft in Pokljuka ein PCR-Test positiv aus. Derzeit läuft die Kontaktnachverfolgung, um mögliche Ansteckungsketten zu unterbinden.

Biathlon-WM in Pokljuka: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: So sehen Sie die WM live im TV, Liveticker und Livestream

Der Biathlon-Weltverband hatte zuvor mitgeteilt, dass kein Sportler positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Bei den bislang 770 durchgeführten Tests traten drei Corona-Fälle auf.

Neben Groß, der einst im deutschen Damen-Team als Trainer arbeitete, sind auch zwei Personen aus dem Medienbereich betroffen. Die drei Betroffenen wurden sofort isoliert. Insgesamt hat die IBU in dieser Saison knapp 9800 Corona-Tests durchgeführt. In 45 Fällen war eine Quarantäne notwendig.

dpa

Auch interessant

Kommentare