Forza, Felix!

La Bomba: "Felix kann es im Slalom schaffen"

+
Der junge Felix Neureuther (r.) und sein Idol Alberto Tomba.

München - Alberto Tomba war das große Idol von Felix Neureuther. Er kann sich darauf verlassen: Der Slalom-Weltmeister von 1996 drückt ihm am Sonntag die Daumen. Das tz-Interview.

Hin und wieder schreibt Alberto Tomba und erkundigt sich bei Felix Neureuther, wie es ihm geht. Im Weltcup sieht man den Italiener, der früher die Skischlagzeilen bestimmte, sehr selten. „Tomba war mein großes Idol“, sagt Neureuther über den Slalom-Weltmeister von 1996. Zuletzt gesehen haben sich die beiden vor zwei Monaten in Köln, am Sonntag drückt ihm Tomba die Daumen.

„Er kann es schaffen. Und wenn nicht, ist es nicht so schlimm. Felix kann noch ein paar Jahre fahren, er hat die Zukunft noch vor sich“, sagt Tomba der tz beim Gespräch auf der Ispo. Dort hat Tomba vor ein paar Tagen seine neue Unterwäschekollektion M1 vorgestellt. Sozusagen den Nachfolger seiner legendären La Bomba-Kollektion, die Neureuther früher als Lieblingsunterhose trug. „Die Wäsche hat sich verändert, sie ist größer geworden, wie ich“, sagt Tomba schmunzelnd: „Ich schicke sie Felix zu, dann klappt es spätestens bei der nächsten Weltmeisterschaft mit dem Titel.“

Den entscheidenden Rat, damit es am Sonntag klappt, konnte Tomba nicht geben. „Ich hatte 1989 in Vail Pech und war krank. Im Slalom habe ich einen ziemlichen Crash hingelegt“, sagte Tomba der tz. In einer Sache kann sich Neureuther dennoch an ihm orientieren. 1996, als Tomba den WM-Titel gewann, feierte er seinen 30. Geburtstag – genauso alt ist Neureuther jetzt.

mm

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So endete der Biathlon-Weltcup in Antholz 
So endete der Biathlon-Weltcup in Antholz 
So endete der Ski-Weltcup in Kitzbühel 
So endete der Ski-Weltcup in Kitzbühel 
So endete der Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen 
So endete der Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen 
Paris gewinnt erneut auf der Streif - Sander bester Deutscher
Paris gewinnt erneut auf der Streif - Sander bester Deutscher

Kommentare