1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Dorothea Wierer im Traum-Abendkleid: Biathlon-Star trifft dabei sogar eine Bayern-Legende

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Dorothea Wierer war in der gold-gelben Robe der Blickfang des Abends.
Dorothea Wierer war in der gold-gelben Robe der Blickfang des Abends. © Screenshot/Instagram/@dorothea_wierer

Bevor die Biathlon-Saison beginnt, hat Dorothea Wierer noch ausreichend Zeit, ein Charity-Event zu besuchen. Ebenfalls mit dabei: Eine Legende des FC Bayern.

München/St.Andrä - In knapp vier Wochen ist es so weit, dann startet in Schweden der Biathlon-Weltcup 2022. Ab 27. November findet als Ersatz für Kontiolahti der erste Lauf in Östersund statt. Bevor es aber losgeht, haben die Biathlon-Stars noch ein wenig Zeit und können sich ihren Freizeitaktivitäten widmen.

Wenn man diese dann auch noch für einen guten Zweck nutzt, ist das natürlich aller Ehren wert. So nahm Italiens Biathlon-Schönheit Dorothea Wierer in den vergangenen Tagen an einem Charity-Event in einem Luxus-Hotel in Südtirol teil. Dabei fiel sie unter anderem dank ihres atemberaubenden Abendkleids auf.

In der gold-gelben Robe war die 31-Jährige bestimmt der Blickfang des Abends. Zumindest weisen ihre Fotos auf Instagram daraufhin. Allerdings war die Biathlon-Weltmeisterin nicht der einzige Star-Gast bei der Veranstaltung im My-Arbor-Hotel. Ebenfalls mit von der Partie: Luca Toni!

Dorothea Wierer im atemberaubenden Abendkleid: Biathlon-Star trifft dabei sogar eine FCB-Legende

Der ehemalige Kicker des FC Bayern ist auf einem Foto mit Doro Wierer zu sehen, bei dem beide gespannt darauf warten, bis die passende Torte zum Event angeschnitten wird. Von den Feierlichkeiten gibt es dann leider kein Bild-Material. Doch der Organisator der Veranstaltung postete auf Instagram ein Video, in dem auch der Hotel-Chef zu Wort kommt. Dieser kündigte neben klassischen Südtiroler Schmankerln auch an, dass man ordentlich feiern werde.

Ob Doro Wierer, deren Schwester zuletzt ebenfalls für Schlagzeilen sorgte, dabei ebenso glänzen konnte, wie in ihrem Abendkleid, ist nicht überliefert. Im Hinblick auf den nahen Saisonstart dürfte die Italienerin sich aber eher zurückgehalten haben. Immerhin will sie im kommenden Winter noch genug feiern - und zwar Weltcup-Siege. (smk)

Auch interessant

Kommentare