1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Eishockey-Star baut Unfall und wird dann heftig attackiert - „Er wurde aus dem Auto gelockt“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Eishockey-Star Lucas Lessio auf dem Eis.
Lucas Lessio musste einen Schreckmoment in der Krefelder Innenstadt überstehen. © Stefan Ritzinger/imago-images

In den Straßen von Krefeld kam es zu einem Verkehrsunfall. Mittendrin: Eishockey-Star Lucas Lessio. Er wurde in der Folge körperlich attackiert.

Krefeld - Wenn das Auto und das Rad in den Straßen Deutschlands aufeinandertreffen, geht es nicht immer harmonisch zu. In Krefeld krachte es - zunächst ohne schlimmere Folgen. Nach dem Unfall kam es aber zu einem handfesten Streit, daran beteiligt war ein DEL-Spieler der Krefeld Pinguine: Lucas Lessio.

Der kanadische Eishockey*-Star war am Mittwochabend in einen Unfall mit einer Radfahrerin verwickelt. Kurz darauf geriet er in einen Streit mit einer Gruppe junger Menschen und wurde von ihnen attackiert.

Krefeld: Eishockey-Star auf der Straße attackiert

Die Krefeld Pinguine veröffentlichten ein Statement zum Vorfall, in Auszügen heißt es: „Lucas Lessio wurde in der Krefelder Innenstadt leicht verletzt. Er wurde von mehreren jungen Erwachsenen aus dem Auto gelockt. Ohne Vorwarnung und nach einem kurzen Wortgefecht ist er von einem der Angreifer im Gesicht verletzt worden.“

Weiter steht in der Mitteilung: „Ein Zusammenhang zwischen dem Unfall und der Attacke auf Lucas konnte von der Polizei und Zeugen der Tat nicht festgestellt werden. Nach den jungen Erwachsenen wird nach Informationen der Pinguine gefahndet.“ Lessio erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert. Er konnte am selben Abend allerdings wieder entlassen werden.

Krefelder Eishockey-Profi baut Unfall und gerät danach in einen heftigen Streit

Lessio gehe es gut, er stehe aber unter Schock, teilt der Verein mit. Eishockey News berichtet von einem Faustschlag und einer Platzwunde. Die Radfahrerin kam mit leichten Verletzungen ebenfalls glimpflich davon. Warum es zu der Attacke kam, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt derzeit den Tathergang. (epp) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare