Waleri Karpow

Nach Schlägerei: Ex-Eishockey-Star gestorben

+
Waleri Karpow wurde 1993 mit Russland Weltmeister.

Tscheljabinsk - Der frühere russische Eishockey-Star Waleri Karpow ist mit nur 43 Jahren an den Folgen einer Schlägerei gestorben.

Dies vermeldet die Nachrichtenagentur Itar-Tass. Karpow war im Juli bei einer Auseinandersetzung in seinem Haus von einer Flasche am Kopf getroffen worden und gestürzt, seitdem lag er im Koma. Der Stürmer nahm mit der Sbornaja an fünf Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 1994 teil, 1993 holte er mit Russland den WM-Titel. In der amerikanischen Topliga NHL lief Karpow von 1994 bis 1997 für die Mighty Ducks of Anaheim auf.

sid

auch interessant

Meistgelesen

Biathlon in Ruhpolding: So sehen Sie den Weltcup heute live im TV und Live-Stream
Biathlon in Ruhpolding: So sehen Sie den Weltcup heute live im TV und Live-Stream
tz-Interview: Biathlon-Trainer Reiter über Gössner und seine Rolle
tz-Interview: Biathlon-Trainer Reiter über Gössner und seine Rolle
Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding
Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding
Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg
Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Kommentare