1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Eishockey-WM 2022: Gruppe A - Modus, Mannschaften, Termine, Favoriten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nicolas Krammer (L) aus Deutschland wetteifert mit Martin Gernat aus der Slowakei während des Eishockey- und Eishockey-Qualifikations-Play-offs der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking zwischen der Slowakei und Deutschland
Nicolas Krammer (L) aus Deutschland wetteifert mit Martin Gernat aus der Slowakei während des Eishockey- und Eishockey-Qualifikations-Play-offs der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking zwischen der Slowakei und Deutschland © Li An / IMAGO

Deutschland ist bei der Eishockey-WM 2022 in der Vorrunde in Gruppe A vertreten. Dort befinden sich mit den Kanadiern auch die Turnierfavoriten.

Helsinki / Tampere - Die Eishockey-WM findet jedes Jahr statt. Dabei werden die Mannschaften in verschiedene Divisionen eingeteilt. Die besten 16 Teams der Welt liefern sich vom 13. bis zum 29. Mai 2022 beim Turnier der Top-Division ein Rennen um den Weltmeistertitel. In der Vorrunde sind sie zunächst in zwei Gruppen zu je acht Teams eingeteilt. Die Länder jeder Gruppe spielen jeweils nur ein Mal gegeneinander. Für einen Sieg nach der regulären Spielzeit gibt es drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime oder Penalty-Shootout zwei und für eine Niederlage nach Overtime oder Penalty-Shootout einen Punkt. Die besten vier Teams jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein.

Jede Gruppe hat unterschiedliche Spielorte: Die Begegnungen der Gruppe A werden in Helsinki ausgetragen, während die Länder der Gruppe B in Tampere gegeneinander spielen. In Gruppe A sind die folgenden Teams vertreten:

Ursprünglich wurde Russland der Gruppe A zugeordnet. Allerdings schloss der Eishockey-Weltverband IIHF Ende Februar die russische Mannschaft aufgrund des Angriffskriegs gegen die Ukraine aus dem Turnier aus. Frankreich nahm ihren Platz ein.

Eishockey-WM 2022: Die Favoriten der Gruppe A

Der Top-Favorit von Gruppe A und eines der besten Teams der gesamten Eishockey-WM 2022 ist Kanada. Das Team ist mit 27 Weltmeistertiteln Rekordhalter. Bei der letzten Austragung der WM im Mai und Juni 2021 im lettischen Riga holten die Kanadier den Titel und sind somit in Finnland der Titelverteidiger. Die Schweiz kann zumindest zum erweiterten Favoritenkreis gezählt werden. Bei der WM 2018 verlor sie das Finale gegen Schweden erst im Penalty-Shootout. Das Duell zwischen den Kanadiern und den Schweizern, also den beiden wohl besten Teams der Gruppe A, findet am 21. Mai statt.

Auch mit der slowakischen Mannschaft ist bei der Eishockey-WM 2022 zu rechnen. Sie kann als größten Erfolg den Weltmeistertitel 2002 vorweisen. Am 16. Mai spielen die Slowaken gegen Kanada und am 18. Mai gegen die Schweiz. Die deutsche Nationalmannschaft kann sich einige Chancen auf eine hohe Platzierung in Gruppe A und somit auf die Qualifikation für die K.o.-Runde ausrechnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm trifft am 13. Mai auf Kanada, am 14. Mai auf die Slowakei und am 24. Mai auf die Schweiz.

Eishockey-WM 2022: Die weiteren Teams der Gruppe A

Wer in Gruppe A der Top-Division auf dem letzten Platz landet, muss bei der Eishockey-WM 2023 in Division I antreten. Es ist nicht zu erwarten, dass Dänemark dieses Schicksal ereilen wird. Wahrscheinlich ist ein Dreikampf gegen den Abstieg zwischen Frankreich, Kasachstan und Italien. Die drei Teams gehören auf dem Papier zu den schwächsten Mannschaften der Eishockey-WM 2022. Die Franzosen sind sogar 2019 auf sportlichem Weg in die Division I abgestiegen.

Weil die Turniere 2020 und 2021 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden und Russland von der WM 2022 ausgeschlossen wurde, ist das Team nun doch wieder in der Top-Division vertreten. In ihren direkten Duellen müssen die Franzosen, die Kasachen und die Italiener unbedingt punkten, um eine Chance auf den Verbleib in der höchsten Division zu haben. Am 15. Mai spielen Frankreich und Kasachstan gegeneinander, am 18. Mai kommt es zur Begegnung zwischen Frankreich und Italien, und am 23. Mai steht das Match zwischen Kasachstan und Italien auf dem Programm. Den gesamten Spielplan der Weltmeisterschaft findet ihr hier. Von Alexander Kords

Auch interessant

Kommentare