"Hilft sicher nicht weiter"

Kapitän Wolf kritisiert nach Debakel Absagenflut

+
So jubelte Michael Wolf (Mitte) nach seinem Tor im Spiel gegen Frankreich. Einen Tag später gab es ein Debakel gegen Kanada...

Prag - Für Kapitän Michael Wolf ist das nächste deutsche Spiel bei der Eishockey-WM gegen die Schweiz nach dem 0:10-Debakel gegen Kanada keine Partie auf Augenhöhe mehr.

"Ich glaube schon, dass die Schweiz da Favorit ist", sagte der Stürmer des EHC München am Montag in Prag. Dennoch kündigte der Routinier eine Reaktion an: "Wir wollen da mit Sicherheit mitspielen."

Vor dem Spiel gegen den Vize-Weltmeister von 2013 am Dienstag (16.15 Uhr/Sport 1) beklagte der Routinier auch die Absagenflut von 22 Spielern vor der WM. "Es gab schon viele Absagen, das hilft sicher nicht weiter", meinte der Kapitän der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Biathlon in Ruhpolding: So sehen Sie den Weltcup heute live im TV und Live-Stream
Biathlon in Ruhpolding: So sehen Sie den Weltcup heute live im TV und Live-Stream
tz-Interview: Biathlon-Trainer Reiter über Gössner und seine Rolle
tz-Interview: Biathlon-Trainer Reiter über Gössner und seine Rolle
Groß über Doping: „Bei keinem sicher, dass er sauber ist“
Groß über Doping: „Bei keinem sicher, dass er sauber ist“
Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding
Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding

Kommentare