1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Eric Frenzel: Alle Infos zum deutschen Olympiasieger in der Nordischen Kombination

Erstellt:

Kommentare

Ski nordisch Weltcup Eric Frenzel
Der Nordische Kombinierer Eric Frenzel © Barbara Gindl / dpa

Der Nordische Kombinierer Eric Frenzel ist Rekord-Weltmeister in dieser Disziplin. Der mehrfache Olympiasieger gilt als einer der erfolgreichsten Wintersportler Deutschlands. Neben seiner Karriere, zahlreichen Erfolgen bei nationalen und internationalen Wettkämpfen sowie seiner Familie nimmt sich der Skiprofi aus Sachsen regelmäßig Zeit für seine Kolumnen.

Ruka – Der erfolgreiche Skisportler Eric Frenzel startet 2021 in Finnland in seine 15. Weltcup-Saison. Der Nordische Kombinierer ist hoch motiviert und will es seinen jungen Konkurrenten noch einmal zeigen. Ein weiteres großes Ziel sieht der 33-jährige Sachse in der Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking.

Eric Frenzel – der Lebenslauf des Nordischen Kombinierers

Seine Karriere als Sportler begann Eric Frenzel mit sechs Jahren. Damals trat er im Kreis Annaberg-Buchholz in den SSV Geyer ein und spezialisierte sich auf Nordische Kombination. Diese gilt als Königsdisziplin des Nordischen Skisports und beinhaltet Skispringen sowie Skilanglauf in den Kategorien Einzel, Sprint, Staffel und Teamsprint.

Ab 2001 besuchte Frenzel das Sportinternat in Oberwiesenthal und machte dort sein Abitur. Er trainierte dann im WSC Erzgebirge Oberwiesenthal. Von nun an häuften sich die sportlichen Erfolge in seinem Lebenslauf.

2003 kam der Nordische Kombinierer zum C-Kader des Deutschen Skiverbands (DSV). 2007 qualifizierte sich Eric Frenzel das erste Mal für die Nordische Skiweltmeisterschaft und 2008 feierte der Sportler beim Massenstart in Klingenthal seinen ersten Weltcup-Sieg.

Seither gewann Frenzel bei den Olympischen Winterspielen dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze. Zudem besitzt er insgesamt sieben Weltmeistertitel sowie 41 Weltcup-Siege im Einzel und elf im Team.

Eric Frenzel – das sind die größten Erfolge seiner Karriere

In der erfolgreichen Laufbahn von Eric Frenzel gibt es einige Meilensteine. Dazu gehören vor allem die Olympischen Winterspiele, an denen der Nordische Kombinierer bisher dreimal teilnahm:

In den Nordischen Skiweltmeisterschaften räumte Eric Frenzel ebenfalls ordentlich ab. Bisher bekam er hierbei jeweils sieben Gold- und Silbermedaillen sowie dreimal Bronze.

Bei den Weltmeisterschaften fuhr der Nordische Kombinierer sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft zahlreiche Siege ein. Die größten Erfolge waren bei diesen Events die Goldmedaillen in den Jahren 2011, 2013, 2015, 2017 und 2019.

Eric Frenzel privat: Das ist seine Familie

Eric Frenzel lebt heute mit seiner Frau Laura und drei gemeinsamen Kindern in Flossenbürg in der Oberpfalz. Der Nordische Kombinierer ist ein Familienmensch und genießt seine freie Zeit am liebsten im Kreise seiner Lieben.

Dass er bereits mit 18 Jahren Vater eines Sohnes wurde, war nicht geplant. Eric Frenzel und seine Frau waren 2007 noch Schüler im Sportinternat Oberwiesenthal. Doch mithilfe der Familie meisterten die jungen Eltern diese Herausforderung. Die drei Kinder sind heute das ganze Glück der beiden.

Auf den Social-Media-Kanälen von Facebook und Instagram postet der Nordische Kombinierer neben seinen Sportereignissen regelmäßig Bilder von sich und seiner Familie. Sie ist ein Ruhepol für ihn und sein Ein und Alles.

Eric Frenzel – der Nordische Kombinierer und seine Kolumnen

Trotz der vielen wichtigen Sportereignisse findet Eric Frenzel noch Zeit, Kolumnen für das OberpfalzECHO und den Wochenendspiegel zu schreiben. Darin nimmt er die Leserinnen und Leser mit nach Olympia und zu den Weltmeisterschaften.

Er berichtet während der sportlichen Großereignisse täglich über interessante, spannende und lustige Erlebnisse aus dem Wettkampf-Alltag. Die Leserinnen und Leser bekommen hierbei ganz private Einblicke und erfahren, wie sich der Nordische Kombinierer vor und nach den Turnieren fühlt, was er denkt und was er Besonderes erlebt hat.

Auch interessant

Kommentare