1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

"Es fehlt die letzte Überzeugung!"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Martina Ertl © dpa

München - In ihrer tz-Experten-Kolumne schreibt Martina Ertl nicht nur über das kommende Ski-Wochenende, sondern schätzt auch die Chancen der Deutschen für die WM ab.

Während die Männer versuchen, in Kitzbühel die legendäre Streifabfahrt zu bezwingen, fahren die Damen an diesem Wochenende in Maribor jeweils den letzten Slalom beziehungsweise Riesenslalom vor der Welmeisterschaft in Schladming. Maria Höfl-Riesch ist derzeit etwas erkältet und könnte die Rennen in Maribor theoretisch auch auslassen, aber das ist immer eine Typsache. Einige Athleten nehmen hin und wieder Abstand, andere wiederum brauchen den Wettkampf um im Rhythmus zu bleiben. Maria wird mit Sicherheit die richtige Entscheidung für sich treffen. Zumal man den Slalom in der Flachau nicht vergessen sollte. Sie ist dort super gefahren, war aggressiv und angriffslutig und hätte das Rennen ohne den Fehler gewonnen.  Im Slalom läuft es also nicht schlecht, mit einem guten Ergebnis könnte sie sich zusätzlich Selbstvertrauen für die Weltmeisterschaft holen. Außerdem hat sie den Slalom in Maribor schon gewonnen und auch im Riesen war Maria schon auf dem Treppchen, sie dürfte also gute Erinnerungen haben. Genauso wie die Vicky Rebensburg an ihren Super-G-Sieg vergangenen Sonntag. Das war für sie das richtige Ergebnis zu richtigen Zeit. So ein Erfolg kurz vor der WM, das tut unheimlich gut. Ich schätze, dass sie neben dem Riesenslalom auch im Super-G Chancen auf eine WM-Medaille hat. Das Potenzial dazu hätte im Übrigen auch Christina Geiger im Slalom, nur fehlt ihr vielleicht im Moment noch die letzte Überzeugung. Ihre Situation ist ein bisschen mit der von Felix Neureuther in den vergangenen Jahren zu vergleichen - oft schnell unterwegs, aber noch mit zu vielen Fehlern. Vielleicht kann sie sich ein bisschen was vom Felix abschauen, seine Sicherheit und Konstanz überrascht derzeit alle.

Martina Ertl, KombinationsWeltmeisterin

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

Auch interessant

Kommentare