Der tz-Vergleich

Felix und Marcel - beste Freunde/Feinde!

+
Auf der Piste sind sie Feinde, daneben Freunde: Felix Neureuther (30) und Marcel Hirscher (25).

München - Auf der Piste sind sie Feinde, daneben Freunde: Felix Neureuther (30) und Marcel Hirscher (25). Die tz vergleicht die beiden Systeme hinter den Superstars und erklärt wissenswerte Details.

Deutsche Herren-Medaillen? Bisher Mangelware! Heute im Riesenslalom (18.15 Uhr und 22.15 Uhr, ARD und Eurosport) soll sich das ändern. Fritz Dopfer hat aber Rückenprobleme und Stefan Luitz durchtrennte sich Mitte Dezember bei einem Sturz einen Oberschenkelmuskel. „Von Stefan können wir nicht zu viel erwarten, bis vor dem Abflug hatte er kein Skitraining“, sagt Markus Wasmeier, Riesenslalom-Weltmeister 1985 in Bormio, im tz-Gespräch.

Bleiben Felix Neureuther (30) und Marcel Hirscher (25). „Ich habe vor Marcel unheimlich großen Respekt, und ich denke, Marcel vor mir auch. Das Skifahren ist das eine, aber wenn die Rennen vorbei sind, kann man sich trotzdem gut verstehen“, sagt Neureuther. Auf der Piste sind sie Feinde, daneben Freunde. Das große Duell liefern sich die beiden Spezln voraussichtlich erst beim Slalom am Sonntag, aber heute kommt es zum ersten Schlagabtausch. Die tz vergleicht die beiden Systeme hinter den Superstars und erklärt von wem, außer ihren Freundinnen, sie sich gerne massieren lassen.

WM-Bilanz: Bei Neureuther übersichtlich: Team-Gold und -Bronze 2005 und 2013. Zudem Slalom-Silber vor zwei Jahren. Hirscher hat vier Gold- (Kombi, Slalom und zweimal Mannschaft) und eine Silbermedaille (Riesenslalom). Erwartungsdruck haben beide. Achteinhalb Millionen Österreicher fordern Gold, in Deutschland ist Neureuther (461 435 Facebook-Fans) der einzig bekannte Skifahrer. „Wichtig ist, dass sich Felix klarmacht, dass er nur dazugewinnen und nicht verlieren kann. Wenn es nicht klappt, reißt ihm keiner den Kopf runter“, empfiehlt Wasmeier, der weiß, wovon er redet. 1988 schied er bei den Olympischen Spielen am ersten Tor aus.

Freundin: Während Hirscher auf die Unterstützung seiner Laura Moisl (25) bauen kann, kämpft Neureuthers Herzblatt, Biathletin Miriam Gössner (24), in Oslo um ihr WM-Ticket. Dafür sind seine Eltern Christian Neureuther und Rosi Mittermaier da, Hirschers Papa und Trainer Ferdinand fehlt wegen seiner Flugangst. Nette Anekdote zu Hirscher: Bevor sie ein Paar wurden, dachte Laura, er wäre homosexuell.

Physiotherapeut: Neben den Damen dürfen und müssen die Physios Hand anlegen. Neureuther schwört auf Martin „Mascht“ Auracher, er fehlt aber in Vail, den Part übernimmt unter anderem Eike Hirschmann. Zudem steht er, ebenso wie Hirschers Physio Alex Fröis, meist mit oben am Start.

Tiere: Beide sind auf den Hund gekommen. Neureuther („Ich rede sogar mit ihm“) schenkte den Australian Shepherd Buddy seiner Freundin für deren verpasste Olympiateilnahme in Sotschi. Hirschers Hund Timon stammt aus einem slowakischen Tötungslager.

Material: Früher fuhr Neureuther, wie Hirscher heute, einen Atomic-Ski. Seit seinem Wechsel zu Nordica ging es bergauf. Viele Gedanken macht sich der 30-Jährige („20 Paar, das muss reichen“) deswegen aber nicht mehr. Ganz anders Hirscher: Er hat jeweils 40 Slalom- und Riesenslalomski und dazu 20 Paar für Speed-Einsätze. Wasmeier: „Felix passt seine Fahrweise den Gegebenheiten an, Marcel richtet sein Material danach aus. Beide Wege führen zum Ziel, aber Marcels Weg ist anstrengender.“ Mal abwarten, ob Felix’ Methode zur ersten DSV-Medaille führt.

Mathias Müller

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Final-Krimi: Schweden ist Eishockey-Weltmeister
Nach Final-Krimi: Schweden ist Eishockey-Weltmeister
Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada
Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada
Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada
Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada
Blog zur Eishockey-WM 2017 in Köln und Paris: Wir haben einen Weltmeister - und weitere Helden
Blog zur Eishockey-WM 2017 in Köln und Paris: Wir haben einen Weltmeister - und weitere Helden

Kommentare