1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

ERC Ingolstadt entlässt Coach Thomson

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Greg Thomson muss gehen © Getty

Ingolstadt - Der ERC Ingolstadt hat sich nach einem mäßigen Saisonstart in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) von Trainer Greg Thomson getrennt.

Wie der Vorjahres-Halbfinalist am Montag mitteilte, hat letztlich die 2:4-Heimniederlage gegen Düsseldorf den Ausschlag für die Entlassung gegeben. “Nicht nur die Bilanz mit elf Punkten aus neun Spielen ist für uns unbefriedigend, vielmehr auch die Tatsache, dass sich das Team seit Beginn der Vorbereitung nicht spürbar weiterentwickelt hat“, teilte Sportdirektor Jim Boni, der das Team interimsmäßig betreuen wird, auf der Homepage mit.

Die schönsten Cheerleader-Fotos aus aller Welt

Ingolstadt liegt nach neun Saisonspielen nur auf Rang zehn der DEL-Tabelle. “Die fehlende Konstanz und die zum Teil erheblichen Leistungsschwankungen in einzelnen Spielen lassen sich mit unserem Saisonziel, der direkten Playoff-Qualifikation, nicht in Einklang bringen“, ergänzte Boni, der schon am Dienstag beim Derby in München hinter der Bande stehen wird.

dpa

Auch interessant

Kommentare