Neue Generation gefordert

IOC-Chef Bach begrüßt russischen Boykott-Verzicht der Winterspiele

+
IOC-Präsident thomas Bach.

IOC-Präsident Thomas Bach hat den Verzicht Russlands auf einen Boykott der Winterspiele in Südkorea begrüßt.

Lausanne - Zum Abschluss zweitägiger Beratung der IOC-Spitze in Lausanne sagte Bach am Mittwoch, er hoffe nun, dass eine neue Generation sauberer russischer Sportler bei den Spielen in Pyeongchang antreten werde.

Das IOC hatte am Vortag Russland für mutmaßlich staatlich gedecktes Doping rund um die Winterspiele 2014 in Sotschi bestraft. Die Athleten müssen nun vom 9. bis 25. Februar unter neutraler Flagge ohne russische Hymne antreten.

Russlands Staatschef Wladimir Putin hatte am Mittwoch zuvor angekündigt, Sportler, die teilnehmen wollen, nicht durch einen Boykott an einem Olympia-Start zu hindern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Schweiz verpasst Sensation gegen Schweden erst im Penaltyschießen
Ticker: Schweiz verpasst Sensation gegen Schweden erst im Penaltyschießen
Eishockey-WM-Finale: So endete Schweden gegen Schweiz
Eishockey-WM-Finale: So endete Schweden gegen Schweiz
Endgültig offiziell: Dominik Kahun wechselt vom EHC München in die NHL
Endgültig offiziell: Dominik Kahun wechselt vom EHC München in die NHL
Eishockey-WM 2018 in Dänemark: Das ist der Spielplan 
Eishockey-WM 2018 in Dänemark: Das ist der Spielplan 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.