Rennen am Freitag

Kira Weidle einzige deutsche Starterin in der WM-Kombination

+
Kira Weidle ist die einzige deutsche Starterin bei der WM-Kombination am Freitag.

St. Moritz - In der Kombination am Freitag hat der Deutsche Skiverband keinerlei Medaillenchancen und mit Kira Weidle auch nur eine Skirennfahrerin am Start.

Zu Zeiten von Maria Höfl-Riesch war dieser Wettbewerb ein schon fast sicherer Medaillenlieferant - bei Olympia 2014 holte sie ebenso Gold wie ein Jahr zuvor bei ihrer letzten WM in Schladming.

Die Disziplin verliert aber nicht nur aus deutscher, sondern auch aus internationaler Sicht zunehmen an Bedeutung. Vor der WM gab es mit dem Wettkampf in Val d'Isère nur eine Kombination im Weltcup. Den gewann die vor allem in der Abfahrt dominierende Slowenin Ilka Stuhec vor Michelle Gisin aus der Schweiz und der Italienerin Sofia Goggia.

DIE STRECKE: Abfahrt: Start auf 2 685 Metern, Ziel auf 2 040 m, macht 645 Meter Höhendifferenz auf einer Streckenlänge von 2 408 Metern. Slalom: Start auf 2 185 Metern, Ziel auf 2 030 Meter, macht 155 Meter Höhendifferenz bei einer Streckenlänge von 534 Metern

DIE FAVORITEN: Ilka Stuhec (Slowenien), Lara Gut (Schweiz), Michelle Gisin (Schweiz)

MEDAILLENGEWINNER 2015: Gold: Tina Maze (Slowenien), Silber: Nicole Hosp (Österreich), Bronze: Michaela Kirchgasser (Österreich)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Biathlon: Arnd Peiffer gibt nach schwerem Sturz Entwarnung, Franzosen überragen
Biathlon: Arnd Peiffer gibt nach schwerem Sturz Entwarnung, Franzosen überragen
Sensation im Ski alpin: Thomas Dreßen siegt bei Comeback
Sensation im Ski alpin: Thomas Dreßen siegt bei Comeback
Ski alpin: Thomas Dreßen erreicht mit starker Fahrt die Top-Ten
Ski alpin: Thomas Dreßen erreicht mit starker Fahrt die Top-Ten
Franziska Preuß: "Diese Eindrücke bleiben für immer"
Franziska Preuß: "Diese Eindrücke bleiben für immer"

Kommentare