Deutschlands Ski-Paar im Training

Dürr & Dopfer - die Liebesabfahrt!

+
In dieser Woche bereiten sich beide auf dem Rettenbachgletscher in Sölden vor.

München - Zusammen ist man weniger allein! Deutschlands Ski-Paar Lena Dürr (22) und Fritz Dopfer (26) startet kommendes Wochenende in Sölden gemeinsam in den Weltcup.

Ein seltenes Vergnügen für die beiden DSV-Cracks, die seit gut eineinhalb Jahren zusammen sind. „Es gibt sonst eigentlich keinen gemeinsamen Weltcuport, nur noch Levi. Aber wir sehen uns ja beim Training und natürlich im Sommer“, sagte Dürr der tz und erzählt: „Wir sind dieses Jahr öfters zusammen mit dem Mountainbike unterwegs gewesen.“

Österreich hat Marlies Schild und Benni Raich, Italien Irene Curtoni und Davide Simoncelli, Frankreich Tessa Worley und Julien Lizeroux und Deutschland Dürr und Dopfer! Verläuft alles nach Plan, erleben beide im Februar in Sotschi ihre ersten Olympischen Spiele. „Zuerst muss ich die Qualifikationskriterien schaffen. Aber da mache ich mir keinen Stress, das wäre genau das Falsche“, sagte Dürr. Dopfer wird schon etwas deutlicher: „Dort dabei zu sein, ist eines der größten Ziele als Leistungssportler.“

Die Vorzeichen für Sölden sind sehr verschieden. Während Fritz 2013 im Riesenslalom-Weltcup Siebter wurde und in der Spitzengruppe fährt, muss sich Lena (34.) „erst wieder nach vorne kämpfen“. Vielleicht kann der Liebste helfen? „Wir tauschen uns aus, auch wenn man das Männer- und Frauenskifahren nicht vergleichen kann“, so Dürr zur tz. Mal sehen, wer in Sölden die Nase vorne hat.

Mathias Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Ist Arjen Robben der Grund für weitere Titel? Gold-Junge Wellinger übernimmt Motto des Bayern-Stars
Ist Arjen Robben der Grund für weitere Titel? Gold-Junge Wellinger übernimmt Motto des Bayern-Stars
Sturm kassiert bei NHL-Trainer-Debüt mit Los Angeles deutliche Pleite
Sturm kassiert bei NHL-Trainer-Debüt mit Los Angeles deutliche Pleite
Sturm-Ära endet mit Pleite - Forderung nach DEL-Reform zum Abschied
Sturm-Ära endet mit Pleite - Forderung nach DEL-Reform zum Abschied
Skispringen Termine 2018: Deutsche im Weltcup mit guten Chancen auf Podestplätze
Skispringen Termine 2018: Deutsche im Weltcup mit guten Chancen auf Podestplätze

Kommentare