1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Magdalena Neuner: Alle Infos zum deutschen Ex-Biathlon-Star – Karriere und Erfolge

Erstellt:

Kommentare

Die ehemalige Biathletin Magdalena Neuner
Die ehemalige Biathletin Magdalena Neuner © Sven Hoppe / dpa

Sie sehne sich nach etwas mehr Ruhe und Normalität, begründete Magdalena Neuner 2012 den Rückzug aus dem Profisport. Seitdem hat die Ex-Biathletin ihr Glück in der Familie gefunden.

Wallgau – Magdalena Neuner ist eine der erfolgreichsten Biathletinnen aller Zeiten. Dabei ist die Wallgauerin bodenständig geblieben: Seit ihrem Karriereende 2012 steht vor allem ihre eigene Familie im Mittelpunkt.

Magdalena Neuner: Lebenslauf der Ex-Biathletin

Magdalena Neuner wurde am 9. Februar 1987 in Garmisch-Partenkirchen geboren. Sie ist das zweitälteste von insgesamt vier Kindern der Eheleute Paul und Margit Neuner. Magdalena Neuner wuchs in Wallgau auf, einer Gemeinde mit circa 1.400 Einwohnern im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Schon als Kind verbrachte Magdalena Neuner viel Zeit in der Natur und probierte verschiedene Sportarten aus, unter anderem Ski alpin und Tennis. Schnell erwachte bei Neuner der Spaß am Langlauf und mit neun Jahren am Biathlon. Im Alter von 16 Jahren wurde sie in den C-Kader des Deutschen Skiverbands (DSV) aufgenommen, wurde mehrfache Junioren-Weltmeisterin und feierte mit 18 Jahren ihr Debüt im Weltcup. Ab der Saison 2006/2007 war Magdalena Neuner fester Bestandteil der Biathlon-Nationalmannschaft. 2012 beendete Magdalena Neuner im Alter von 25 Jahren ihre aktive Biathlon-Laufbahn. Zu den Bonmots im Lebenslauf der Ex-Biathletin Magdalena Neuner zählen ihre musikalische Begabung und ihre Leidenschaft fürs Stricken. Vor allem Letztere wurde während ihrer Laufbahn zum Klischee der journalistischen Berichterstattung.

Magdalena Neuner: Erfolge

Während ihrer aktiven Karriere feierte die heutige Ex-Biathletin Magdalena Neuner zahlreiche Erfolge. Zu den wichtigsten Titelgewinnen zählen:

Ex-Biathletin Magdalena Neuner: Karriereende und Charity

Ihr Karriereende gab Ex-Biathletin Magdalena Neuner 2012 im Alter von 25 Jahren bekannt. Im Mai desselben Jahres bestand sie die C-Trainerlizenz im Biathlon. Für verschiedene Fernsehsender berichtete sie als Expertin bei Biathlon-Wettbewerben. Ab der Saison 2015/2016 begleitete sie den Biathlon-Weltcup in der ARD als Co-Moderatorin. Zum Saisonende 2020/2021 beendete sie diese Tätigkeit vorläufig.

Neuner war schon in ihrer aktiven Laufbahn für ihr soziales Engagement bekannt. 2008 übernahm sie am Rande der Weltmeisterschaft in Östersund die Patenschaft für einen neugeborenen Elch. Zusammen mit Maria Höfl-Riesch setzte sie sich für die Nachwuchsförderung in der Region Werdenfels ein. Mitte September 2012 wurde sie Botschafterin der Björn-Schulz-Stiftung für den Ausbau des Irmengardhofs und übernahm 2016 die Schirmherrschaft für die Einrichtung. 2013 warb sie für die Special Olympics in Garmisch-Partenkirchen. Im Rahmen ihres Charity-Engagements ist Ex-Biathletin Magdalena Neuner Mitglied des Kuratoriums der DFL-Stiftung.

Magdalena Neuner: Die Familie der Ex-Biathletin

Seit dem Ende ihrer aktiven Laufbahn liegt das Hauptaugenmerk von Ex-Biathletin Magdalena Neuner auf ihrer eigenen Familie. Seit 2009 ist sie mit Josef Holzer liiert, den sie bereits seit der Grundschulzeit kennt. 2014 heiratete das Paar; Neuner nahm den bürgerlichen Namen ihres Mannes an, behielt aber für die Öffentlichkeit ihren Mädchennamen. Das Paar hat drei Kinder: Vreni (geboren 2014), Josef (geboren 2016) und Ludwig (geboren 2021). Magdalena Neuner gilt als absoluter Familienmensch und kann sich laut ihrer eigenen Internetpräsenz „nichts Schöneres vorstellen, als Mama zu sein“.

Auch interessant

Kommentare