1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Ski-Legende Maria Höfl-Riesch regt sich auf Inlandsflug über Maskenpflicht auf: „Langsam reicht’s“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Skistar Maria Höfl Riesch Maskenpflicht Lufthansa Corona München Berlin
Maria Höfl-Riesch ist von der Maske im Flugzeug von München nach Berlin genervt. © Screenshot Instagram Maria Höfl-Riesch

Maskenpflicht in Flugzeugen? Nur bei Flügen nach Deutschland oder in Deutschland. Ski-Legende Maria Höfl-Riesch war alles andere als erfreut.

München - Das Wetter wird besser, die Stimmung dementsprechend auch. Die Corona-Einschränkungen halten sich in Grenzen, es wird Sommer in Deutschland. Doch nicht alle Freiheiten sind zurück, vereinzelt wird noch auf die Maskenpflicht gepocht. Diese Erfahrung hat auch Ski-Legende Maria Höfl-Riesch auf einem Flug von München nach Berlin gemacht und ist alles andere als erfreut über diese Tatsache.

Ski-Legende Maria Höfl-Riesch über Maskenpflicht im Flugzeug: „Machen es mal wieder anders“

Sie fängt ihr Instagram-Statement, welches sie mit einem Selfie aus einer Lufthansa-Maschine unterlegt, mit den Worten an: „Jetzt hatte ich mich so gefreut, als ich letzte Woche in der Zeitung gelesen habe: Ab Montag, 16.5., keine Maskenpflicht mehr in Flugzeugen!“. Das Foto ist vom 17. Mai, also war sie wohl in der Annahme ins Flugzeug gestiegen, ohne Maske den Flug machen zu können. Wie andere Fotos auf Instagram zeigen, verbrachte sie den restlichen Tag in Berlin. Also war es ein Inlandsflug.

Höfl-Riesch führt ihr Statement weiter aus: „ABER - nix da! Die Deutschen machen es (wieder mal) anders… Trotz sinkender Inzidenz und niedriger Intensivstation-Belegung… Was ist eure Meinung?“. Für die Wintersport-Legende ist die Maskenpflicht in deutschen Flugzeugen nicht nachvollziehbar, sie verstärkt ihre Sätze mit den Hashtags: Corona, langsam reicht’s, back to normal und please. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland bei 407,4, an Corona starben bisher 138.000 Menschen seit Beginn der Pandemie, ca. 26 Millionen gemeldete Fälle an Ansteckungen gab es ebenfalls. (Stand 18. Mai 2022, RKI).

Ski-Legende Maria Höfl-Riesch viel unterwegs, EU empfiehlt Weglassen der Maskenpflicht

Hintergrund der überraschten Ski-Legende ist, dass die EU empfohlen hatte, die Masken in Flugzeugen wegstecken zu können. Die deutsche Bundesregierung ist aber weiterhin für eine Maskenpflicht für Maschinen, die in Deutschland starten oder landen. Bei mehreren Flügen mit Umstieg kann das innerhalb der EU bedeuten, dass die Reisenden zweimal ohne Maske fliegen und auf dem Weg nach Deutschland dann eine tragen müssen.

Höfl-Riesch war in letzter Zeit viel unterwegs. Sie war mit ihrem Mann in den USA und erfüllte sich einen Kindheitstraum, sie ist auch hin und wieder am Gardasee. Nach ihrer Landung in Berlin besuchte sie am Abend ein Musical am Kurfürstendamm im Theater des Westens und anschließend noch in der Paris Bar. (ank)

Auch interessant

Kommentare