Sotschi als Extra-Motivation

Höfl-Riesch & Co. im Sommertraining

+
Maria Höfl-Riesch beim Training auf einem Nebenplatz des Olympiastadions.

München - Die Winterspiele in acht Monaten können für die Alpinen in der schweißtreibenden Sommervorbereitung ein zusätzliches Maß an Ansporn bringen.

„Natürlich ist Olympia etwas Besonderes und vielleicht der letzte Tick besondere Motivation. Aber jede Saison hat ihre Highlights, und ich als Allesfahrerin versuche mich immer bestmöglich vorzubereiten“, sagte Kombinations-Weltmeisterin Maria Höfl-Riesch am Donnerstag in München. Seit über einem Monat sind die Sportler wieder im Training. In der Vorbereitung auf den Olympia-Winter hat der Deutsche Skiverband sein Eliteteam bei den Damen verkleinert.

Bei den Spielen 2010 in Vancouver hatte die beste deutsche Skirennfahrerin zweimal Gold gewonnen - das bringt für den Saisonhöhepunkt in Sotschi Druck und Ansporn mit sich. „Der Ansporn überwiegt, denn ich bin ja schon einmal Doppel-Olympiasiegerin geworden“, sagte die 28-Jährige.

Maria Höfl-Riesch & Co. trainieren im Olympiapark - Fotos

Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa
Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg & Co. beim Training im Münchner Olympiapark und auf der Pressekonferenz. © dpa

Derzeit absolvieren die Ski-Damen ihr obligatorisches Konditionstraining, ehe Anfang Juli die ersten Schneetage anstehen. „Ich freue mich schon wieder aufs Skifahren - und es ist definitiv auch ein bisschen kühler da oben auf dem Berg“, sagte Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg. Die Saison startet am 26. Oktober mit einem Riesenslalom im österreichischen Sölden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren
Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren
Philipp Horn im Interview: Die WM ist für mich eine Zugabe
Philipp Horn im Interview: Die WM ist für mich eine Zugabe
Skispringen: Geiger fällt im Windchaos zurück, Kraft siegt
Skispringen: Geiger fällt im Windchaos zurück, Kraft siegt
Biathlon-WM 2020: Peiffer und Horn überzeugen, Russe düpiert Favoriten
Biathlon-WM 2020: Peiffer und Horn überzeugen, Russe düpiert Favoriten

Kommentare