1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Mit den Kindern über 1000 Kilometer gereist: Neureuther nach drei Jahren zurück in der „zweiten Heimat“

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Miriam Neureuther Felix Matilda Leo Lotta Norwegen Biathlon Ski Alpin
Miriam Neureuther mit Kind in Norwegen. © Miriam Neureuther Instagram

Garmisch-Partenkirchen ist der Lebensmittelpunkt für Miriam und Felix Neureuther sowie deren drei Kinder. Miriam zeigt den Sprösslingen ihre „zweite Heimat“.

Garmisch-Partenkirchen - Bayern, Berge, Heimat und Felix - in Garmisch-Partenkirchen hat Miriam Neureuther eigentlich alles, was ihr Herz begehrt. Doch es gibt noch eine zweite Heimat, die bei der ehemaligen Wintersportlerin hoch im Kurs steht. Die Frau von Felix Neureuther hat nämlich auch norwegische Wurzeln und verbringt gerne Zeit in Skandinavien, dieses Mal sogar mit den Kindern.

Miriam Neureuther mit Kindern in „zweiter Heimat“: „Allerliebste Grüße aus Norwegen“

2017 kam Matilda auf die Welt, 2020 Leo und 2022 Lotta. Das Sport-Traumpaar hat mittlerweile drei Kinder, die jüngste durfte sogar mit den politischen Größen gemeinsam spazieren gehen. Miriam Neureuther zeigte mit der Tochter im Schlepptau den G7-Größen beim Gipfel in Elmau die Landschaft. Nun gibt es für die Sprösslinge ein Einblick in ihre „zweite Heimat“ Norwegen, wie sie es selbst nennt, auch Merkur.de berichtet.

Die Mutter der geborenen Gössner ist nämlich Norwegerin, auch die Landessprache spricht die ehemalige Athletin fließend. Während ihrer Biathlon-Karriere trainierte sie in Skandinavien mit dem ehemaligen Trainer Ole Einer Bjoerndalens. Der tz verriet sie 2012, dass Molde (an der Westküste des Landes) die Heimatstadt ihrer Mutter ist. Zum Abschalten verbringt sie auch gerne Zeit in Vinstra (im Landesinnern), etwas nördlich von der Wintersport-Hochburg Lillehammer. Die Blockhütte dort bezeichnete sie einst als „Lieblingsplatzerl, ein perfekter Rückzugsort zum Erholen. Dort kann ich so richtig Kraft tanken“.

Am 21. August 2022 schrieb sie auf Instagram: „Wünschen euch einen schönen Sonntag, hoffentlich könnt ihr ihn mit euren Lieben genießen.“ Auf dem Foto hält sie ein Kind in den Armen: „Allerliebste Grüße aus dem wunderschönen Norwegen“, wo sie drei Jahre nicht mehr war: „Es ist einfach soooo schön wieder in meiner zweiten Heimat sein zu können und meinen Kindern alles zu zeigen, was ich früher immer so hab‘ machen dürfen.“

Norwegen und Neureuther: „Meinen Kindern alles zeigen“

Und Felix? Der ist wohl gerade woanders, wenn seine Instagram-Posts aktuell sind. Der Ehegatte vertrieb sich die Zeit beim anspruchsvollen Bergsteigen. Er grüßte seine Fans vom Tiroler Karwendelgebirge, der Laliderer Spitze. Felix Neureuther hat eher den kurzen Weg über die Grenze gewählt, Miriam musste da schon über 1000 Kilometer zurücklegen, um den Kleinen Norwegen zu zeigen. (ank)

Auch interessant

Kommentare