Penguins besiegen Capitals

NHL-Playoffs: Kühnhackl geht mit Pittsburgh in Führung

+
Tom Kühnhackl (34) und die Pittsburgh Penguins waren erfolgreich.

Pittsburgh - Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl ist in der Eishockey-Profiliga NHL mit Titelverteidiger Pittsburgh Penguins ein perfekter Start ins Viertelfinale der Playoffs gelungen.

Das Team um den Nationalstürmer gewann bei den Washington Capitals mit 3:2 und hat damit dem besten Team der Hauptrunde den Heimvorteil gestohlen. Gewinnen die Penguins in der best-of-seven-Serie alle Spiele in eigener Halle, sind sie weiter.

Kühnhackl blieb in 12:11 Minuten Einsatzzeit ohne Scorerpunkt, Nick Bonino (53.) schoss das Siegtor. Die weiteren Treffer der Gäste erzielte Superstar Sidney Crosby (21./22.), für Washington waren die Russen Alexander Owetschkin (39.) und Jewgeni Kusnezow (49.) erfolgreich. Weiter geht es am Samstag mit Spiel zwei, das erneut in Washington stattfindet.

Im zweiten Viertelfinalspiel des Abends gewannen de Ottawa Senators 2:1 gegen die New York Rangers und führen wie Pittsburgh 1:0.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"

Kommentare