Riesch fährt hinterher - Talent Geiger überrascht

+
Christina Geiger fuhr ihr bestes Karriere-Ergebnis ein

Lienz - Nachwuchstalent Christina Geiger hat ihr bestes Karriere-Ergebnis im alpinen Ski-Weltcup erreicht und auch Weltmeisterin Maria Riesch die Schau gestohlen.

Beim Sieg der Österreicherin Marlies Schild fuhr die 19-Jährige aus Oberstdorf als Achte als einzige Deutsche in die Top 10. In die Top 20 schafften es noch Katharina Dürr als Zwölfte, Maria Riesch als 14., und Kathrin Hölzl auf Rang 16.

Susanne Riesch schied im zweiten Durchgang aus. Für Schild war es im vierten Weltcup-Slalom nach einjähriger Verletzungspause der erste Sieg. Die Ränge zwei und drei belegten die Französin Sandrine Aubert und Schilds Teamkollegin Kathrin Zettel.

Auch interessant

Kommentare