Birnbacher abgereist

Russe Schipulin gewinnt auch Verfolgung

+
Anton Schipulin konnte sich erneut durchsetzen.

Antholz - Der Russe Anton Schipulin dominierte die Biathlon-Rennen in Antholz nach Belieben. Nach dem Sprintrennen, hat Schipulin auch das Verfolgungsrennen gewonnen. Die Deutschen liefen schwach.

Anton Schipulin hat am Samstag beim Biathlon-Weltcup in Antholz das Verfolgungsrennen gewonnen. Der Russe leistete sich über die 12,5 Kilometer zwei Schießfehler und hatte am Ende Sekunden 22,4 Sekunden Vorsprung auf den Slowenen Jakov Fak, dem ein Fehler unterlief. Rang drei sicherte sich Daniel Mesotitsch aus Österreich mit einem Schießfehler und 25,8 Sekunden Rückstand. Für Schipulin war es der vierte Weltcup-Sieg seiner Karriere, nachdem er am Freitag auch den Sprint für sich entschieden hatte. Bester Deutscher im letzten Einzelrennen vor der WM in Nove Mesto vom 7. bis 17. Februar war Florian Graf, der mit vier Strafrunden 28. wurde.

Der Sprint-Vierte Andreas Birnbacher reiste unterdessen wegen eines Magen-Darm-Infekts am Samstag ab und fehlt damit auch am Sonntag in der abschließenden Staffel (14.15 Uhr/ZDF und Eurosport).

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"

Kommentare