Legkow & Co. atmen auf

Russisches Skilanglauf-Sextett darf vorerst im Weltcup starten

+
Alexander Legkow darf vorerst auf die Weltcup-Bühne zurückkehren.

Die sechs für Olympia gesperrten russischen Skilangläufer dürfen vorerst im Weltcup starten.

Das gab der Weltverband FIS einen Tag vor dem Beginn der Olympiasaison bekannt. "Das FIS-Dopingkomitee muss warten, bis die mit Gründen versehene Entscheidung der IOC-Disziplinarkommission vorliegt, bevor es weitere Schritte in den Fällen einleiten kann", teilte die FIS am Donnerstag mit. 

Zuvor hatte der Ski-Weltverband die Athleten um Sotschi-Sieger Alexander Legkow ein weiteres Mal angehört. Anfang November hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) Legkow sowie Jewgeni Below, Maxim Wylegschanin, Alexej Petuchow, Julia Iwanowa und Jewgenija Schapowalowa Anfang November lebenslang in allen Funktionen für Olympia gesperrt.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Mannheimer checkte ihn böse: Eishockey-Profi löst Vertrag wegen gesundheitlichen Folgen auf
Mannheimer checkte ihn böse: Eishockey-Profi löst Vertrag wegen gesundheitlichen Folgen auf
Grubauer präsentiert Rosenheim den Stanley Cup - Nach dem Titel wechselt er nach Denver
Grubauer präsentiert Rosenheim den Stanley Cup - Nach dem Titel wechselt er nach Denver

Kommentare