Weltcup in Kranjska Gora

Ski Alpin: Shiffrin unantastbar - Deutsche in den Top Ten 

+
Aktuell das Non plus Ultra im alpinen Skizirkus: Mikaela Shiffrin.

Auf einem anderen Level fährt im Moment die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Die 22 Jahre alte Ausnahmesportlerin konnte in Slowenien ihren vierzigsten Weltcup-Sieg einfahren. 

Kranjska Gora - Ski-Rennläuferin Mikaela Shiffrin (USA) bleibt im Weltcup vorerst unantastbar. Im slowenischen Kranjska Gora gewann die Gesamtweltcupsiegerin nach dem Riesenslalom auch den Slalom und damit das vierte Rennen des Olympiajahres. Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin lag deutlich vor Frida Hansdotter (Schweden/+1,64 Sekunden) und Wendy Holdener (Schweiz/+1,87).

Geiger überraschend unter den besten acht 

Beste Deutsche war Christina Geiger (Obersdorf) als gute Siebte. Ihr Rückstand auf Shiffrin betrug 4,01 Sekunden. Noch weiter zurück lagen ihre beiden Mannschaftskolleginnen Lena Dürr (Germering/13.) und Marina Wallner (Inzell/21.).

Shiffrin fuhr innerhalb von nur sieben Tagen zu ihren Weltcupsiegen 37 bis 40. Von den vergangenen neun Wettbewerben gewann die 22 Jahre alte Ausnahmesportlerin acht. Von den letzten 25 Slalom-Rennen, bei denen sie an den Start ging, beendete sie 20 auf Rang eins und nur eines nicht auf dem Siegerpodest.

Vor Ski-WM: Mikaela Shiffrin ‏erklärt ungewöhnliches Foto in Männermagazin

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Skispringen: Saison-Aus für Andreas Wellinger
Skispringen: Saison-Aus für Andreas Wellinger
Rodeln: Der Favoritencheck für den Weltcup 2019/20
Rodeln: Der Favoritencheck für den Weltcup 2019/20
Vor der Weltcup-Saison: Stephan Leyhe im Interview - "Zeit, um mal allein ganz oben zu stehen"
Vor der Weltcup-Saison: Stephan Leyhe im Interview - "Zeit, um mal allein ganz oben zu stehen"
Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20
Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20

Kommentare