Termine, Favoriten, Corona

Skispringen: Alle Infos zum Weltcup 2020/21 der Herren

Skispringen: Markus Eisenbichler ist einer der Hoffnungsträger im deutschen Team.
+
Skispringen: Markus Eisenbichler ist einer der Hoffnungsträger im deutschen Team.

Der Weltcup 2020/21 im Skispringen beginnt im November und endet im März. Zahlreiche Highlights stehen auf dem Programm. Hier gibt es alle Infos zur neuen Saison im Skispringen.

Oberhofen am Thunersee - Der Weltcup 2020/21 im Skispringen wird trotz der Corona-Pandemie durchgezogen. Hier gibt es die wichtigsten Informationen zur neuen Saison im Skispringen.

Skispringen: Eisenbichler mit großem Pech, Paschke erzielt Top-Resultat

Skispringen: Der Terminkalender der Herren

Der Weltcup 2020/21 im Skispringen der Herren geht von November 2020 bis März 2021 und beinhaltet insgesamt 36 Termine mit Wettbewerben, die an 19 Standorten ausgetragen werden. Der Weltcup 2020/21 der Herren im Skispringen startet wie im Vorjahr in Wisla (Polen) und endet mit einem Skifliegen in Planica (Slowenien). Die deutschen Skispringer und das internationale Starterfeld kämpfen im Weltcup 2020/21 in 30 Einzelwettbewerben und sechs Teamspringen um Weltcuppunkte. Hier geht es zum kompletten Terminkalender

Skispringen: Die Highlights der Saison

Erstes Highlight der neuen Saison im Skispringen ist die Skiflug-WM im slowenischen Planica. Diese sollte eigentlich am Saisonende 2019/20 ausgetragen werden, fiel aber der Corona-Pandemie zum Opfer. Mitte Dezember steigt die Skiflug-WM. Zum Jahreswechsel steht wie in jeder Saison die Vierschanzentournee auf dem Programm, im Februar und März geht es bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf um Medaillen.

Skispringen: Die deutschen Athleten

Bundestrainer Stefan Horngacher kann aus einer Vielzahl an Topspringern wählen. Stephan Leyhe kann aufgrund eines Kreuzbandrisses im März nicht am Weltcup 2020/21 teilnehmen, Andreas Wellinger und David Siegel kehren nach einer langen Verletzungspause zurück. Das komplette Aufgebot sehen Sie in der Fotogalerie.

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27.
Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Einzel, im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 27. © picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2.
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf; Größte Erfolge: Weltmeister im Team und im Mixed bei der WM 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang, Zweiter im Gesamtweltcup 2019/20; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 2. © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020.
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Deutscher Vizemeister 2020. © dsv
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Richard Freitag: Geburtsdatum: 14.08.1991; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue; Größte Erfolge: Weltmeister im Mixed bei der WM 2015 in Falun und im Team 2019 in Seefeld, Silbermedaille im Team bei Olympia 2018 in Pyeongchang; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl; Größte Erfolge: Gesamtweltcupsieger der Saison 2014/15, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 88.
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl; Größte Erfolge: Gesamtweltcupsieger der Saison 2014/15, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 88. © picture alliance/Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa
Pius Paschke: Geburtsdatum: 20.05.1990; Ski-Club: SC Kiefersfelden; Größte Erfolge: Weltcupsieg im Team beim Springen in Lahti 2019, Deutscher Meister im Team 2011; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 23.
Pius Paschke: Geburtsdatum: 20.05.1990; Ski-Club: SC Kiefersfelden; Größte Erfolge: Weltcupsieg im Team beim Springen in Lahti 2019, Deutscher Meister im Team 2011; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 23. © picture alliance/Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa
David Siegel: Geburtsdatum: 28.08.1996; Ski-Club: SV Baiersbronn; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Einzel und im Team 2016; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -.
David Siegel: Geburtsdatum: 28.08.1996; Ski-Club: SV Baiersbronn; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Einzel und im Team 2016; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Andreas Wellinger: Geburtsdatum: 28.08.1995; Ski-Club: SC Ruhpolding; Größte Erfolge:Olympiasieger von der Normalschanze 2018 in Pyeongchang, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi, Silber von der Großschanze und im Team bei Olympia 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -.
Andreas Wellinger: Geburtsdatum: 28.08.1995; Ski-Club: SC Ruhpolding; Größte Erfolge:Olympiasieger von der Normalschanze 2018 in Pyeongchang, Olympiasieger im Team bei Olympia 2014 in Sotschi, Silber von der Großschanze und im Team bei Olympia 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Constantin Schmid: Geburtsdatum: 27.11.1999; Ski-Club: WSV Oberaudorf; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Team 2018 in Kandersteg und 2019 in Lahti, zwei Weltcupsiege im Team; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 17.
Constantin Schmid: Geburtsdatum: 27.11.1999; Ski-Club: WSV Oberaudorf; Größte Erfolge: Juniorenweltmeister im Team 2018 in Kandersteg und 2019 in Lahti, zwei Weltcupsiege im Team; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 17. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
Bundestrainer: Stefan Horngacher. Geburtsdatum: 20.09.1969. Im Amt seit: April 2019.
Bundestrainer: Stefan Horngacher. Geburtsdatum: 20.09.1969. Im Amt seit: April 2019. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa
(von links): Karl Geiger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid sind Teil der deutschen Mannschaft in der Skisprung-Saison 2020/21.
(von links): Karl Geiger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid sind Teil der deutschen Mannschaft in der Skisprung-Saison 2020/21. © picture alliance/Grzegorz Momot/PAP/dpa

Skispringen: Der Zwischenstand im Gesamtweltcup

Der Kampf um den Gesamtweltcup verspricht in der neuen Saison im Skispringen viel Spannung. Im Nationencup wird die stärkste Mannschaft der laufenden Saison gesucht. Hier geht es zum aktuellen Zwischenstand in der Gesamtwertung und im Nationencup

Skispringen: So sehen Sie die Springen live im TV, Livestream und Liveticker

chiemgau24.de ist bei einer Vielzahl der Springen im Liveticker mit dabei. Im TV wechseln sich ARD und ZDF mit der Übertragung ab, Eurosport berichtet von jedem Springen. Im Livestream sind die Events in der ARD Mediathek oder der ZDF Mediathek kostenfrei zu verfolgen, auch im kostenpflichtigen Eurosport Player sind die Springen zu sehen. Neu im Ersten ist der Experte Sven Hannawald, der Dieter Thoma ersetzt.

Skispringen: Die Punktverteilung im Weltcup 2020/21

Für einen Sieg gibt es auch in dieser Saison 100 Punkte, der Zweitplatzierte erhält 80 Zähler, der Dritte 60. Bis zum 30. Platz werden Punkte nach einem von der FIS ausgefertigten Schlüssel verteilt. Hier geht es zur Übersicht der Punktverteilung

Skispringen: Corona und die Auswirkungen auf den Weltcup

Aufgrund der Corona-Pandemie werden zahlreiche Events ohne Zuschauer ausgetragen. Die Springer sind mit strengen Hygiene-Auflagen konfrontiert. Die Events im japanischen Sapporo wurden abgesagt, weitere kurzfristige Veränderungen oder Verschiebungen sind möglich.

Auch auf den sportlichen Betrieb kann sich Corona auswirken. Wird ein Springer positiv getestet, muss er mindestens 14 Tage in Quarantäne. Auch das direkte Umfeld konnte dann betroffen sein.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Auch interessant

Kommentare