Erster Sieg im Mannschaftswettbewerb

Skispringen: Deutsches Team triumphiert in Zakopane

Skispringen: Karl Geiger und seine Teamkollegen feierten den ersten Sieg im Mannschaftswettbewerb
+
Skispringen: Karl Geiger und seine Teamkollegen feierten den ersten Sieg im Mannschaftswettbewerb

Der Weltcup im Skispringen wurde heute im polnischen Zakopane fortgesetzt. Das deutsche Team feierte dabei den ersten Sieg im Mannschaftswettbewerb.

Zakopane - Der Knoten ist geplatzt! Das deutsche Team der Skispringer hat im polnischen Zakopane den ersten Mannschaftssieg unter dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher eingefahren.

Die deutschen Skispringer haben den Mannschaftswettbewerb im polnischen Zakopane gewonnen. Constantin Schmid, Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe und Karl Geiger verwiesen Norwegen und Slowenien souverän auf die Plätze zwei und drei. Nach zuvor einem fünften und einem sechsten Rang war es mit Abstand das beste deutsche Ergebnis im dritten Teamwettkampf des Winters.

Vor allem der 28 Jahre alte Leyhe und der Gesamtweltcup-Führende Geiger glänzten mit starken Sprüngen. Leyhe sprang auf 139 und 136,5 Meter. Geiger kam 133 und 142 Meter weit. Rückkehrer Eisenbichler überzeugte mit Sätzen auf 133 und 132,5 Meter. Der Dreifach-Weltmeister hatte sich bei einem Sturz auf Glatteis eine Handgelenksverletzung zugezogen und deshalb zuletzt gefehlt. Die unfreiwillige Pause merkte man dem Siegsdorfer nicht an. Hier gibt es alle Termine zum Skispringen 2019/20

Skispringen in Zakopane: Das Ergebnis des Teamspringens

  1. Deutschland 1182.2 Punkte
  2. Norwegen -40.0
  3. Slowenien -57.2
  4. Japan -59,7
  5. Polen -63,6

Ein Fabelsprung gelang Yukiya Sato: Der Japaner landete im zweiten Durchgang erst nach 147 Metern und stellte damit einen neuen Schanzenrekord auf. Am Sonntag steht für die Skispringer ein Einzel-Wettkampf an. 

Geiger will dann sein Gelbes Trikot verteidigen.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf und dpa

Auch interessant

Kommentare