Damen-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo

So sehen Sie den Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen heute live im TV und Live-Stream

+
Felix Neureuther vergangenes Wochenende beim Slalom der Herren in Kitzbühel.  

München - Hier erfahren Sie, wie Sie die Ski-Weltcup-Events in Garmisch-Partenkirchen heute und Cortina d'Ampezzo morgen live im TV und Live-Stream sehen.

Update vom 15. Februar 2017: Am Donnerstag duellieren sich die weltbesten Skirennläuferinnen bei der alpinen Ski-WM in St. Moritz im Riesenslalom. Wo Sie den ersten und zweiten Lauf live im TV und im Live-Stream verfolgen können, erfahren Sie hier.

Update vom 7. Februar 2017: Nach den Damen steigen auch die Herren in die alpine Ski-WM 2017 ein. Wir verraten Ihnen, wie und wo Sie am Mittwoch den Super-G der Herren live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 2. Februar 2017: Viktoria Rebensburg und Felix Neureuther gelten als deutsche Medaillenhoffnung bei der Ski-WM in St. Moritz, die vom 6. bis zum 19. Februar ausgetragen wird. Alle Wettbewerbe werden live im TV und Live-Stream übertragen

Aus deutscher Sicht blickt man mit gemischten Gefühlen auf das bevorstehenden Ski-Weltcup-Wochenende in Garmisch-Partenkirchen. Zu durchwachsen waren die letzen Ergebnisse der deutschen Fahrer in Kitzbühel und in Schladming.

Zwar holte Andreas Sander beim Abfahrtsrennen in Kitzbühel mit dem 13. Platz seine bisher beste Platzierung, große Euphorie wollte dadurch im deutschen Lager dennoch nicht ausbrechen. Der Abstand auf Dominik Paris, der in Kitzbühel überraschend auf Rang eins fuhr, war schlicht zu groß. Der Südtiroler erwischte einen Sahnetag und wies die beiden Franzosen Valentin Giraud Moine und Johan Clarey auf die Plätze zwei und drei.

„So richtig zufrieden bin ich nicht“, berichtete Sander im Anschluss an das Rennen. Auch für Josef Ferstl, der zuvor noch im Super-G mit dem achten Platz für Aufsehen sorgte, war die Abfahrt in Kitzbühel eine Enttäuschung. Am Ende las sich seine Statistik eher ernüchternd: Platz 34, null Punkte. Für die deutschen Abfahrer stehen am Freitag und Samstag die zwei Rennen in Garmisch-Partenkirchen an. 

Auch für Felix Neureuther ist nach den mauen Ergebnissen in Kitzbühel und Schladming heute noch viel Luft nach oben. In Kitzbühel lediglich Rang sechs, beim Nacht-Slalom in Schladming gar der Ausfall im zweiten Lauf. Für den 32-Jährigen war es schon der dritte Ausfall in der bisherigen Saison. Wenige Wochen vor der WM in St. Moritz (6. bis 19. Februar) wirkt Neureuther zunehmend ratlos - nicht zuletzt, weil er Probleme mit seinem Material hatte. „Ich muss jetzt beim Material irgendwie die Nadel im Heuhaufen finden, dann passt es“, erklärte er zerknirscht. Mit Blick auf die WM bleibt Neureuther jedoch weiterhin optimistisch: „Favoriten sind die anderen. Das ist eigentlich genau mein Ding.“ Will er sich der Form des Norwegers Henrik Kristoffersen nähern, der in Schladming seinen fünften Saisonsieg feiern konnte, dann dürften für den gebürtigen Partenkirchner in den kommenden Wochen viel Arbeit bevorstehen. Am Sonntag steht für ihn in der Heimat der Riesen-Slalom auf dem Programm. 

Bei den Damen liegt die Hoffnung bei Viktoria Rebensburg, die ihre WM-Generalprobe im Riesen-Slalom ebenfalls vermasselt hatte. Am Kronplatz in Südtirol kam sie nicht über den zehnten Platz hinaus. Auf die Siegerin Federica Brignone aus Italien fehlten am Ende ganze 1,79 Sekunden. Die Aussichten auf Erfolg rund zwei Wochen vor dem WM könnten auch bei ihr besser sein. Am Wochenende geht es für die Damen ins italienische Cortina d'Ampezzo für zwei Speedrennen. „Ich fühle mich eigentlich in allen drei Disziplinen wohl. Das letzte Quäntchen Glück geht gerade noch ab. Ich weiß auf alle Fälle, ich bin richtig gut dabei und habe einen guten Speed“, sagte sie mit Blick auf das Abfahrts-Rennen am Samstag und das Super-G-Rennen am Sonntag.

Wir sagen Ihnen, wie Sie alle Ski-Weltcup-Events in Garmisch-Partenkirchen und Cortina d‘Ampezzo am Wochenende live im TV und Live-Stream verfolgen können. 

Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen heute live im Free-TV im ZDF

Das Weltcup-Wochenende beginnt bereits am heutigen Freitag ab 13 Uhr mit dem Abfahrts-Rennen der Herren in Garmisch-Partenkirchen. Die Abfahrt ist das Nachhol-Rennen für den abgesagten Termin in Wengen. Ab 13 Uhr ist das ZDF mit der Sendung „ZDF Sportextra“ heute live dabei und zeigt die das Ski-Weltcup-Rennen aus Garmisch-Partenkirchen. 

Am Samstag geht es im ZDF-Wintersport-Programm zunächst ab 10.25 Uhr weiter mit der Übertragung der Damen-Abfahrt aus dem italienischen Cortina d'Ampezzo (Reporter: Aris Donzelli). Ab 11.50 Uhr geht es wieder zurück nach Garmisch-Partenkirchen zum zweiten Abfahrtsrennen des Wochenendes.

Am Sonntag dann hat das Warten ein Ende und die deutschen Ski-Weltcup-Fans dürfen ab 10.10 Uhr sich auf den ersten Lauf des Riesen-Slaloms in Garmisch-Partenkirchen mit Felix Neureuther freuen. Der zweite Durchgang der Herren folgt ab 13.35 Uhr. In der Zwischenzeit bekommen die Zuschauer den Super-G der Damen aus Cortina d'Ampezzo gezeigt. Das volle Winter-Programm also.  

Jeweils vor den Weltcup-Events der Herren melden sich Moderatorin Katja Streso und Experte Marco Büchel von der Piste und stimmen die TV-Zuschauer auf das bevorstehende Event ein - Kommentator ist Michael Pfeffer.  

Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen heute live im TV bei Eurosport

Wer das erste Abfahrts-Rennen der Herren aus Garmisch-Partenkirchen beim Sportsender Eurosport verfolgen will, der sollte am Freitag ab 13.05 Uhr auf Eurosport 2 schalten. Am Samstag überträgt Eurosport 2 das zweite Rennen der Herren in Garmisch-Partenkirchen ab 12 Uhr. Am Sonntag ist Eurosport 2 bereits um 10.15 Uhr live auf Sendung, um den ersten Durchgang des Riesen-Slaloms zu zeigen - der zweite Lauf ist ab 13.15 Uhr zu sehen. Wie gewöhnlich werden die Weltcup-Events auf Eurosport vom Kommentatoren-Team Guido Heuber, Gerhard Leinauer und Sigi Heinrich begleitet - die Expertenrunde setzt sich aus Martina Lechner, Christoph Gruber, Urs Lehmann und Frank Wörndl zusammen. 

Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen heute im Live-Stream des ZDF

Wer es heute nicht vor den Fernseher schafft und das Ski-Weltcup-Wochenende von unterwegs aus verfolgen will, der kann dies über den kostenlosen ZDF-Live-Stream tun. Der Live-Stream wird über die ZDF-Mediathek angeboten und kann über den jeweiligen Web-Browser via PC oder Laptop sowie Tablet oder Smartphone empfangen werden. Wer den Live-Stream via Tablet oder Smartphone verfolgen will, der sollte sich die kostenlos ZDF-App im iTunes-Store (Apple-Geräte) oder im Google-Play-Store (Android-Geräte) herunterladen. 

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvetrags schnell aufgebraucht sein und somit hohe Hosten anfallen. 

Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen heute im Live-Stream von Eurosport

Der Sportsender Eurosport bietet heute zum Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen ebenfalls einen Live-Stream an - dieser ist allerdings nur über den Eurosport-Player zu empfangen. Für die Nutzung des Players, mit dem man Zugriff auf das komplette Online-Angebot und alle Sender von Eurosport hat, muss allerdings ein Abo abgeschlossen worden (6,99 Euro monatlich oder einmalig 59,99 Euro für 12 Monate). Wer sich für den Eurosport-Player entscheidet, der kann sich im iTunes-Store (Apple-Geräte) oder

Google-Play-Store (Android-Geräte) die kostenlose Eurosport-Player-App downloaden.  

Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen: Das sind die Termine

Datum

Uhrzeit

Wettbewerb

27.01.2017

13.05 Uhr (Garmisch-Partenkirchen)

Abfahrt Herren

28.01.2017

10.30 Uhr (Cortina d'Ampezzo)

Abfahrt Damen

28.01.2017

12 Uhr (Garmisch-Partenkirchen)

Abfahrt Herren

29.01.2017

10.15 Uhr (1. DG) und 13.15 Uhr (2. DG) (Garmisch-Partenkirchen)

Riesen-Slalom Herren

29.01.2017

11.30 Uhr

Super-G Damen

Im Video: Mit dem Motorrad fährt ein MotoGP-Star die gefährliche Streif von Kitzbühel hoch

kus/Video: snacktv

Auch interessant

Meistgelesen

Vierschanzentournee 2019/2020: Alle Termine zum Skispringen-Highlight
Vierschanzentournee 2019/2020: Alle Termine zum Skispringen-Highlight
Biathlon: Ruhpolding erhält überraschend Zuschlag für die Sommer-WM 2020
Biathlon: Ruhpolding erhält überraschend Zuschlag für die Sommer-WM 2020
Rodeln: Der Favoritencheck für den Weltcup 2019/20
Rodeln: Der Favoritencheck für den Weltcup 2019/20
Skispringen: Die deutschen Skispringer für den Weltcup 2019/20
Skispringen: Die deutschen Skispringer für den Weltcup 2019/20

Kommentare