Verstärkung?

EHC-Manager Winkler: „Ja, wir sind auf der Suche“

+
EHC-Manager Christian Winkler

München - Am Dienstagmttag wird’s knallhart beim EHC-Training. „Da werden wir die Weihnachtsfeier wieder rausschwitzen“, kündigte Manager Christian Winkler an.

Am Montagabend war für die Mannschaft nämlich ein  „besinnlicher und ausgelassener“ Jahresabschluss (so Winkler) anberaumt. Alkohol – in Maßen – erlaubt…

Gibt ja auch Grund genug zum Feiern. München ist Tabellenführer. Winkler: „Wir sind mehr als zufrieden, wir sind stolz. Wir haben den Pokal gewonnen und sind Weihnachtsmeister – dabei waren wir zwischenzeitlich schon sieben Punkte von Schwenningen weg.“

Trotz des Erfolgs: Ausruhen kann sich beim EHC keiner! Am zweiten Weihnachtsfeiertag geht’s in der Liga mit der Partie in Heilbronn weiter. Und auf Manager Winkler wartet noch eine Spezialaufgabe. Er will den Kader verstärken, mit einem Verteidiger. Winkler: „Es ist richtig, wir sind auf der Suche nach einem neuen Spieler. Wir reden da nicht von einem Ergänzungsspieler – sondern von einem Mann, der unser Niveau weiter hebt.“ Es geht dabei nicht darum, aktuelle Spieler aus dem Kader zu verdrängen. Stattdessen betreibt Winkler Vorsorge für den Fall, dass sich weitere Spieler verletzen oder Förderlizenzler mal nicht zur Verfügung stehen sollten.

Winkler hat drei Leute auf der Liste – einer davon wird den Job kriegen. Wunschkandidat ist Dominic Auger aus Kassel (mit deutschem Pass). Außerdem hält Winkler die Augen offen in Sachen Torhüter – „aber da suchen wir nicht aktiv“. Auch das ist eine Vorsorgemaßnahme. Für den Fall, dass sich einer der zwei Stamm-Goalies verletzen sollte. Denn: Der dritte Mann, Ömer Cetin, beansprucht einen Ausländerplatz, auch wenn er nur auf der Bank sitzt. Ob’s mit den Verstärkungen klappt, wissen wir spätestens Ende Januar – dann schließt die Transferliste. Und dann machen Winkler und Trainer Pat Cortina weiter wie gewohnt… Winkler: „Eigentlich sind wir das ganze Jahr über Nikolaus und Krampus. In wechselnden Rollen.“ War für die Weihnachtsfeier also gar kein Kostüm nötig…

Uli Heichele

Auch interessant

Kommentare