1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

tz-Experten-Kolumne: "Inhaliert die tolle Stimmung!"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Peter Schlickenrieder © dpa

Vancouver - "Olympia prägt einen Sportler wirklich für das ganze Leben": die tz-Experten-Kolumne von Peter Schlickenrieder.

Ganz ehrlich: Ich hätte nicht geglaubt, dass das Gefühl wieder so heftig sein würde, wenn ich die Olympische Fackel auf dem Weg nach ­Vancouver ein Stück weit tragen darf. Als ich den Termin ausgemacht habe, dachte ich mir: eine nette Sache, aber auch nicht mehr. Aber dann, als es wirklich so weit war: unglaublich. Ich hatte die Fackel in der Hand – in ­Quebec, am Abend unterhalb des hell erleuchteten ­Schlosses. Ich war total ­nervös. Und ich habe wieder gespürt, wie das damals in Salt Lake City war, als ich die Silbermedaille geholt habe. Ich habe mich wirklich gefühlt, als stünde ich wieder am Start. 

Es war einer dieser Momente, in denen mir bewusst geworden ist: Olympia prägt einen Sportler wirklich für das ganze Leben. Wer bei den Spielen dabei ist, der stellt fest, dass die ganze (Sport-)Welt eigentlich eine ­kleine Familie ist. Dass es eigentlich nicht ­darauf ankommt, ob man Gold, Silber oder Bronze holt, Vierter oder Vierzehnter wird. ­Wirklich wichtig ist der Wettkampf, den man ­sowohl ­gegeneinander als auch miteinander führt. Den Sportlern, die das jetzt bei den Spielen von Vancouver am eigenen Leib erfahren, kann ich nur raten: Versucht nicht, den Erfolg mit der Brechstange zu erzwingen. Inhaliert die ­Stimmung. Dann werdet ihr großartige Spiele ­erleben, da bin ich sicher. Das Umfeld ist ­nämlich toll – nicht nur die Sportstätten, ­sondern auch die Leute. Die Kanadier sind ­offen und ­unglaublich freundlich. Ich durfte das ­selber feststellen, als mir auf einer Autobahn das ­Benzin ausgegangen ist, weil die Tankuhr ­kaputt war. Da hat nicht nur einer angehalten – da haben vier ­angehalten, direkt nacheinander! Auf diesem Weg Dankeschön!

Peter Schlickenrieder

Der große Gold-Check

Auch interessant

Kommentare