tz-Experten-Kolumne von Michael Veith

"Zu wenig Kontraste"

+
Michael Veith.

Kitzbühel - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Ex-Abfahrer Michael Veith über die schwere Sturz-Serie in Kitzbühel.

Streitberger, Reichelt, ­Svindal – das waren drei schöne ­Abflüge, das war schon heftig. Warum es dazu kam, ist schnell erklärt. Das Licht ist sehr flach ­geworden. Das bedeutet, als die Fahrer über die Kante ­gekommen sind, haben sie die Schläge nicht gesehen, weil die Kontraste nicht mehr so scharf waren. Bei Sieger Peter Fill war das sicher noch besser. Vielleicht sind ­Svindal und Reichelt auch etwas spitz hingefahren, aber wenn du in Kitz was reißen willst, musst du Kampflinie ­fahren. Einen ordentlichen Eindruck hat Andreas Sander als 17. hinterlassen. Er hat eine gute Linie gewählt und Herz gezeigt. Er ist erst 26, mit den Erfahrungen, die er sammelt, kann er noch ein paar Jahre sehr erfolgreich fahren.

Michael Veith, Ex-Abfahrer

Auch interessant

Kommentare