tz-Reporter: Volltreffer gegen den DEB-Goalie!

+
tz-Reporter Mathias Müller hat DEB-Goalie Jochen Reimer mit einem Penalty bezwungen

München - Vor dem Deutschlandcup hat sich tz-Reporter Mathias Müller mit den DEB-Stars zum Training aufs Eis gewagt. Gegen Goalie Jochen Reimer versenkt er einen "unhaltbaren" Penalty.

Keine Sorge, die tun nichts, die wollen nur spielen. Gemeint sind die Jungs der deutschen Eishockeynationalmannschaft. Beim Deutschlandcup haben sie eine spezielle Mission: den Titelhattrick. Bevor’s am Freitag gegen die Schweiz ernst wird, kontrollierte tz-Reporter Mathias Müller ihre Form und sammelte erste Eindrücke vom neuen Trainer Jakob Koelliker.

„Los, auf geht’s, komm rein. Pack ma’s an“, begrüßte mich Nationalmannschaftsrückkehrer Christoph Schubert. Gemeinsam mit Goalie Jochen Reimer und Trainer Jakob Koelliker stand eine Extraeinheit nach dem Vormittagstraining auf dem Programm. Große Eingewöhnungszeit gab’s nicht. „Fangen wir mit ein paar Pässen an“, rief Koelliker. Die gehören zur neuen Philosophie des Schweizers. „Unter Uwe Krupp haben wir immer mit viel Zug auf das Tor gespielt, jetzt sind wir mehr offensiv-kreativ“, erzählt Reimer. Will meinen: Die Stürmer müssen nicht immer gleich abschließen, sie dürfen vor dem Tor noch den ein oder anderen Pass mehr spielen.

Für mich zählt heute aber nur der Torabschluss, schließlich ist die Zeit knapp und ein bisserl was soll der Reimer schon machen. Sollte er sich unter ­Koelliker zum Stammkeeper etablieren wollen, dann hilft ihm die Extraschicht. Seine Chancen scheinen nicht schlecht: bei meinen ersten Versuchen gibt’s kein Durchkommen. Doch Aufgeben steht nicht zur Debatte, genauso wenig wie in der deutschen Mannschaft. Reimer: „Die Stimmung ist super. Jeder ist gleich, wir sitzen alle in einem Boot und freuen uns zusammen spielen zu dürfen.“ Manchmal wird so eine Einstellung eben auch belohnt. Mit 93,5 Prozent abgewehrten Schüssen gehört Reimer eigentlich zu den Toptorhütern der DEL. Doch gegen meinen Penalty ist er plötzlich machtlos.

Im Ligaspiel gegen Düsseldorf versenkte zuletzt Bruder Patrick den Puck in seinem Tor und jetzt auch noch der tz-Reporter. Hat Reimer etwa seine Form verloren? „Nee, keine Sorge. Ich war hochkonzentriert. Aber der war unhaltbar. Ich glaube, der hat sogar noch den Pfosten touchiert. Den hätte keiner gehalten“, so Reimer. Respekt gab’s auch vom Trainingspartner. „Da kommt schon bisserl was raus, nicht schlecht“, so Schubert. In den Medien kursierten zuletzt Gerüchte, er wäre eventuell der neue Kapitän der Nati. Schubert: „Ich hab’s gelesen. Lustig, wo die das her haben.“

Koelliker hatte derweil meinen Traumschuss verpasst. Auf meine Nachfrage, nach weiteren Einsätzen meint er nur: „Okay, das muss du jetzt bestätigen, dann schauen wir weiter.“ Leider blieb es mein letzter Treffer.

Mathias Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Ski alpin: Sensationen durch "Snowboarderin" aus Tschechien und jungen Schweizer
Ski alpin: Sensationen durch "Snowboarderin" aus Tschechien und jungen Schweizer
Ski alpin: Dreßen meistert Schicksalspiste, Schweizer siegt
Ski alpin: Dreßen meistert Schicksalspiste, Schweizer siegt
Biathlon: Weltcup in Östersund im TV, Livestream und Liveticker
Biathlon: Weltcup in Östersund im TV, Livestream und Liveticker
Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20
Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20

Kommentare