Bob verwechselt: Skurriler Lapsus bei WM

+

St. Moritz - Die russischen Bobpiloten Alexander Kasjanow und Alexej Stulnew haben sich eine folgenreiche Verwechslung bei der Zweierbob-WM in St. Moritz geleistet.

Die beiden vertauschten am Samstag unabsichtlich ihre Schlitten. Dafür wurden sie vom Weltverband FIBT nach dem zweiten Durchgang von insgesamt vier Läufen disqualifiziert. Kasjanow, der mit Anschieber Maxim Belugin fuhr, lag vor der Disqualifikation auf Rang 15. Stulnew (Anschieber Alexej Woewoda) war 21.

Prächtig lief es dagegen für den deutschen Shootingstar Francesco Friedrich (Oberbärenburg) - er greift bei der Bob-WM nach Gold. Der 22-Jährige und Anschieber Jannis Bäcker liegen im Zweier-Wettbewerb „bei Halbzeit“ 0,35 Sekunden vor dem Schweizer Lokalmatator Beat Hefti und gehen als große Titelfavoriten in die beiden finalen Durchgänge am Sonntag. „Wir haben zwei blitzsaubere Starts hingelegt, alles hat gepasst“, sagte der Junioren-Weltmeister. Angst, über Nacht zu sehr ins Grübeln zu kommen, hat Friedrich keine: „Absolut nicht! Ich bin ja auch schon ein bisschen im Geschäft.“

Für Thomas Florschütz (Riesa) war es dagegen ein WM-Auftakt zum Vergessen. Der 34-Jährige verspielte mit zwei groben Fahrfehlern in beiden Durchgängen nicht nur eine bessere Platzierung als Rang sechs, er verlor auch seinen Top-Anschieber Kevin Kuske. Der Potsdamer zog sich beim ersten Start einen Muskelfaserriss im Sitzbein zu und fällt für den Rest der WM aus. Schon im zweiten Durchgang saß Ersatz-Anschieber Andreas Bredau in Florschütz' Zweierbob. „Das war der Supergau: ein beschissener Lauf und ein verletzter Bremser“, sagte Florschütz völlig enttäuscht. Dass ihm nur 16 Hundertstelsekunden auf den drittplatzierten Steven Holcomb (USA) fehlen, konnte den Olympia-Zweiten nicht trösten: „Bronze will ich eigentlich nicht.“

Der Oberhofer Maximilian Arndt liegt auf Rang acht (+1,12). Vor allem wegen seiner schwachen Startzeiten dürfte der Vierer-Europameister nicht mehr in den Kampf um die Medaillen eingreifen können.

dpa/sid

Party auf und abseits der Piste: Heiße Wintersport-Anblicke

Wintersport ist sexy - ob abseits der Piste beim Après Ski oder im Schnee © dapd
Wedeln und Carven alleine macht viele Schnee-Fans noch nicht glücklich - es darf auch gerne noch eine heiße Feier danach sein (wie hier beim Auftritt der Band Swedish House Mafia in Schladming). © Fabian Schreiner | www.facebook.com/schreiner.fabian
Zunächst zeigen wir Ihnen Bilder, die beim "Snow Break Europe" in Schladming aufgenommen wurden © PR
Dort geht es immer extrawild zu © PR
Weiterer Beweis gefällig? © PR
Bitte sehr! © PR
Da kommen sich auch die Damen ganz nah © PR
Schmatz! © PR
Stimmuuuuuuung! © PR
Nicht nur die Sahne fließt in Schladming in Strömen © PR
Party people! © Helmut Harringer | www.speedlight.at
Man wärmt sich gegenseitig © PR
Wir sind übrigens immer noch bei Fotos von "Snow Break Europe" in Schladming © PR
Nicht jedermanns Sache © PR
Auch bei der Aftershow-Party fallen die Hüllen © Helmut Harringer | www.speedlight.at
Bussi © Helmut Harringer | www.speedlight.at
Ist dem nicht kalt? © PR
Sie machen es sich warm © PR
Kuscheln? © Helmut Harringer | www.speedlight.at
Und immer wieder Sahne © PR
Was macht Batman denn da? © PR
Hui! © PR
Und jetzt noch ein weiterer Streifzug zum Thema "Sexy im Schnee": Eine Frau beim Nackt-Ski-Rennen in Hochfügen (Österreich) © dapd
Wo viele Leute sind, darf auch PETA nicht fehlen © dapd
PETA wollte mit der Aktion auf die Grausamkeiten der Pelzbranche aufmerksam machen. © dapd
Das Ostseebad Warnemünde ist jetzt nicht gerade ein Skigebiet, doch auch da lud man schon zum "Wintervergnügen" © dapd
Mit Après Ski und und und © dapd
In Ischgl tritt jedes Jahr ein Megastar auf - etwa Mariah Carey in knackengen Hosen © dapd
Auch Kylie Minogue war schon da © dpa
Ein Flitzer bei einem Ski-Weltcup-Rennen in Val d'Isère © dpa
Hui, hat dieser Mann einen Spaß © dpa
Die Zuschauer auch? © dpa
Noch ein Foto aus Ischgl © dpa
Ski-Rennfahrer Petter Northug © dpa
Auch die Damen "lüften" sich nach Skirennen gerne mal © dapd
Und wieder Ischgl! © dpa
Eine Modeschau in Ischgl © dpa
Jahr für Jahr ziehen Skileherinnen und ihre männlichen Kollegen für einen Kalender blank © skilehrerinnen.at
Wie kommt die denn aufs Dach? © skilehrerinnen.at
Ein weiteres Kalender-Foto © dapd
Hach! © dapd
Was für Anblicke! © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd
Und weil's so schön ist: Hier sehen Sie noch Bilder vom Nacktrodel-Event in Braunlage (Harz) © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon in Ruhpolding: Eckhoff siegt überlegen, Hinz beste Deutsche
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 18. Januar
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon in Ruhpolding: Mit Gelassenheit und Reggae-Expertise in die Herzkammer des Biathlons
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"
Biathlon: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"

Kommentare