Vierschanzentournee

So sehen Sie das Skispringen in Oberstdorf live im TV und Live-Stream

+
Die deutsche Skisprung-Hoffnung: Severin Freund.

Oberstdorf - Das Auftaktspringen der Vierschanzentournee findet in Oberstdorf auf der Schattenbergschanze statt. So sehen Sie das Skispringen live im TV und im Live-Stream.

Update vom 5. Januar 2017: Das Dreikönigsspringen der Vierschanzentournee steht an. In unserem TV-Guide erfahren Sie, wann und wo Sie das Skispringen in Bischofshofen live im TV und Live-Stream sehen.

Update vom 2. Januar 2017: Innsbruck ist am Dienstag und Mittwoche dritte Station der Vierschanzentournee 2016/2017. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Skispringen in Innsbruck live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 31. Dezember 2016: Läuft es für Markus Eisenbichler beim zweiten Springen der Vierschanzentournee besser als in Oberstdorf? Die Quali hat er bereits gewonnen. Wir haben zusammengefasst, wie Sie das Skispringen in Garmisch-Partenkirchen live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 28. Dezember 2016: Die Vierschanzentournee geht wieder los und startet auch 2016 traditionell in Oberstdorf. So sehen Sie das Auftaktspringen live im TV und im Stream.

Update vom 4. Januar 2016: Das Finale der Vierschanzentournee findet traditionell in Bischofshofen statt. Wir sagen Ihnen, wie Sie das Dreikönigsspringen live und im Stream anschauen können.

Update vom 1. Januar 2016: Nach dem Auftaktspringen in Oberstdorf und dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen geht es am 3. Januar in Innsbruck weiter. Lesen Sie hier, wie Sie die Vierschanzentournee in Innsbruck live im TV und im Stream sehen können.

Für die Skispringer bricht so langsam die heiße Phase des Winters an. Bevor es am 29. Dezember nach Oberstdorf auf die Schattenbergschanze zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee geht, steht noch die Generalprobe in Engelberg an. Die deutsche Hoffnung Severin Freund blickt auf eine bisher erfolgreiche Saison zurück. Seine zwei Saisonsiege machen dem Deutschen Hoffnung, auch bei der Vierschanzentournee eine Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden zu können.

Freunds bislang bestes Ergebnis bei der Vierschanzentournee ist der siebte Platz - diesen Winter soll sich das ändern. Der deutsche Überflieger soll die beeindruckende Serie der österreichischen Skispringer von sieben Tournee-Siegen infolge endlich brechen. Titelverteidiger ist der 22-jährige Stefan Kraft, der auch bei der 64. Vierschanzentournee zusammen mit dem Slowenen Peter Prevc als die großen Favoriten gelten.

Doch Severin Freund will diesmal nichts dem Zufall überlassen. Bereits im Sommer trainierte der 27-Jährige zusammen mit seinen deutschen Teamkollegen an den vier Schanzen und übernachtete sogar in den bekannten Hotels. Das Ziel ist klar: Die mittlerweile 14 Jahre andauernde Durstrecke soll ein Ende haben - dieses Saison soll es für die DSV-Flieger endlich wieder um den Titel gehen. Der letzte deutsche Tourneesieg datiert aus der Saison 2001/2002, als Sven Hannawald auf allen vier Schanzen triumphieren konnte und sich am Ende der Vierschanzentournee den historischen Gesamtsieg holte. Eine weitere Hoffnung stellt Richard Freitag dar, der vergangenen Winter für das deutsche Team immerhin den ersten Tagessieg seit 2002 holen konnte.

Wegen zu wenig Schneefall gab es im Voraus Bedenken, ob alle Springen wie geplant stattfinden können - doch das Organisationskomitee gab für alle vier Sprung-Events grünes Licht. In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie das Skispringen auf der Schattenbergschanze in Oberstdorf live im Free-TV und im Live-Stream verfolgen können.

Vierschanzentournee 2015: Skispringen in Oberstdorf live im Free-TV bei der ARD

Auch diesen Winter konnte sich die ARD die Übertragungsrechte der Vierschanzentournee sichern. Das "Erste" zeigt bereits am 28. Dezember um 17.05 Uhr die Qualifikation für das Springen in Oberstdorf. Am darauffolgenden Tag überträgt die ARD dann den 1. und 2. Durchgang des Springens auf der Schattenbergschanze ab 17.05 Uhr. Zusammen mit Experte Dieter Thoma führt Moderator Matthias Opdenhövel durch das Skisprung-Event. Kommentator wird wie auch schon bei der Qualifikation Tom Bartels sein.

Vierschanzentournee 2015: Skispringen in Oberstdorf live im Free-TV bei Eurosport

Auch der Sportsender Eurosport schlägt zum Auftakt der Vierschanzentournee im Allgäu seine Zelte auf und zeigt sowohl die Qualifikation als auch das Springen live im TV. Am 28. Dezember beginnt die Übertragung um 16.45 Uhr - ebenso am 29. Dezember, wenn dann das erste Springen der Vierschanzentournee stattfindet. Kommentieren werden Dirk Thiele und Gerd Siegmund.

Vierschanzentournee 2015: Skispringen in Oberstdorf im Live-Stream im Eurosport-Player und in der ARD-Mediathek

Wer unterwegs ist oder es nicht vor den Fernseher schafft, hat auch die Möglichkeit, den Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf im Live-Stream zu verfolgen. Das "Erste" bietet seinen Nutzern in der ARD-Mediathek parallel zum TV-Programm einen kostenlosen Live-Stream an. Wer das Springen verpasst hat, kann den Live-Stream in der Online-Mediathek auch in den nächsten sieben Folgetagen abrufen. Der ARD-Live-Stream ist im jeweiligen Internet-Browser sowie auf den mobilen Endgeräten wie Laptop, Tablet oder Smartphone zu empfangen. Apple-Usern wird der Download der kostenlosen ARD-Applikation aus dem iTunes-Store empfohlen - Android-Nutzer werden im Google-Play-Storefündig.

Auch Eurosport bietet allen Skisprung-Fans einen Live-Stream über den Eurosport-Player an. Das Live-Stream-Angebot des Sportsenders ist allerdings nicht kostenlos. Nutzer müssen ein Abo (5,99 Euro pro Monat) abschließen, um die drei Programme Eurosport, Eurosport 2 und EurosportNews auf Deutsch und in 14 anderen Sprachen sehen zu können. Der Eurosport-Player kann auf allen mobilen Endgeräten empfangen werden - die zugehörige App finden Apple-User im iTunes-Store, Android-Nutzer im Google-Play-Store.

Im Internet lassen sich auch weitere Live-Stream-Angebote zu dem Auftaktspringen der Vierschanzentournee auf der Schattenbergschanze in Oberstdorf finden. Allerdings ist die Bild-Qualität in den meisten Fällen deutlich schlechter als der ARD-Live-Stream. Zudem ist die rechtliche Lage solcher Live-Stream-Angebote nicht gänzlich geklärt. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann sich an unserer Liste an kostenlosen und legalen Live-Streams orientieren.

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein und somit hohe Kosten anfallen. 

tz/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn
Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare