1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Vierschanzentournee sorgt für komplettes Chaos bei ARD und ZDF - mehrere Sendungen entfallen

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Die Vierschanzentournee findet in diesem Jahr zwei Mal in Bischofshofen statt.
Die Vierschanzentournee findet in diesem Jahr zwei Mal in Bischofshofen statt. © IMAGO / Sammy Minkoff

Das abgesagte 3. Springen bei der Vierschanzentournee sorgte bei den Sendern ARD und ZDF für gehöriges Chaos. Gleich mehrere Sendungen müssen entfallen.

München/Innsbruck - Chaos herrschte nicht nur an der Bergiselschanze in Innsbruck, sondern auch bei den TV-Sendern. Eigentlich sollte das dritte Springen der Vierschanzentournee am Dienstag um 13.30 Uhr beginnen. Föhnwinde machten dem ganzen einen Strich durch die Rechnung.

Nach bereits der Probedurchgang abgesagt werden musste, wurde letztlich nach einer gefühlt ewigen Odyssee an Verschiebungen letztlich auch das komplette Event abgesagt. Der Tross zog nach Bischofshofen weiter, wo am Mittwoch um 16.30 Uhr nun das dritte Springen durchgeführt werden soll - Bergisel entfällt also komplett!

Vierschanzentournee sorgt für komplette Chaos bei ARD und ZDF - gleich mehrere Sendungen entfallen

Allerdings ist es nicht das einzige, was im Zuge der Konfusion entfällt. Denn durch die Verschiebung sind nun auch die öffentlich-rechtlichen Sender in die Bredouille gekommen. Anstatt im ZDF übernimmt jetzt die ARD beide Springen. Ab 12.55 Uhr wird dort die Qualifikation aus Bischofshofen von der Paul-Außerleitner-Schanze zu sehen sein.

Übertragung der Vierschanzentournee im öffentlich-rechtlichen TV

Anschließend zeigt das Erste den fünften Teil der Biathlon-Doku „Ohne Gewehr – Leben nach dem Biathlon“, ehe man nach Zagreb zum Ski-Weltcups schaltet, um den Slalom der Männer zu zeigen. Das Springen in Bischofshofen startet ab 16.30 Uhr live in der ARD und um den Wintersport-Tag zu vervollständigen, wird ab 18.40 Uhr der 2. Lauf des Slaloms der Männer aus Zagreb gezeigt.

Dadurch entfällt im Ersten die Telenovela „Rote Rosen“ (14.10 Uhr). Zudem wird die Doku „Mythos Vierschanzentournee – 70 Jahre deutsch-österreichische Grenzerfahrungen“ durch die Biathlon-Doku ersetzt. Außerdem wir das Mittagsmagazin ab 13 Uhr ist nur im ZDF zu sehen sein.

Für Donnerstag, wenn das vierte Springen dann regulär in Bischofshofen stattfindet, kommt es zu keinen krassen Änderungen, da die Qualifikation, die eigentlich für Mittwoch geplant war, nun am Donnerstagmittag einfach direkt vor dem Springen um 14.30 Uhr ausgetragen wird. Beide Wettbewerbe werden im ersten Durchgang im bei der Tournee gewohnten K.o.-Modus ausgetragen. Zu sehen sein wird das Ganze, wie vorgesehen, im Ersten. (smk)

Auch interessant

Kommentare