Volle Hütte beim EHC

+
Volle Hütte beim EHC München.

München - Der EHC München feiert schon Anfang Dezember seine Festtage. Am Dienstag gewannen Andi Raubal & Co. den DEB-Pokal – am Freitag Abend folgt gleich die nächste Bescherung.

Der EHC spielt gegen Kaufbeuren (20 Uhr, Eishalle) und die Familie kommt zusammen zum Feiern. Über 6000 Leute werden in die Eishalle strömen – fast dreimal so viele wie zu normalen Heimspielen.

Die Fans um Oliver Wenner haben die Organisation selbst in die Hand genommen: In den vergangenen Wochen haben sie kräftig Werbung gemacht und Tickets verkauft. Und für Freitag Abend haben sie Choreografien geplant. Mit Wunderkerzen und Fangesängen werden sie ihren EHC feiern. Kapitän Raubal freut sich sehr auf die „Volle Hütte“ und sieht die Mannschaft in der Pflicht: „Es ist wichtig, dass wir bei den Zuschauern einen guten Eindruck hinterlassen. Wir möchten natürlich, dass die Leute wiederkommen.“

Deshalb: Keine Geschenke an die Kaufbeurer! Trainer Pat Cortina: „Die Fans werden uns nach vorne treiben. Die Stimmung wird unglaublich sein. “ Schon im vergangenen Jahr war in der Eishalle bei der Aktion „Volle Hütte“ ordentlich was los: 6012 Besucher kamen, die Stimmung nach dem 4:1-Sieg gegen Bad Tölz war blendend. Dieses Jahr soll sie nicht schlechter sein: Nach dem Spiel wollen die Spieler den frisch erbeuteten Pokal zeigen und so die Anhänger mit der Euphorie an­stecken. Raubal: „Der Pokal macht Lust auf mehr. Wir wollen auch in der Liga ins Finale.“

Martin Wimösterer

Auch interessant

Kommentare