1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Wegen Corona: Kein zweiter Absteiger in der DEL

Erstellt:

Kommentare

Deutsche Eishockey Liga: Straubing gegen München.
Deutsche Eishocke Liga: Szene aus dem Spiel Straubing gegen München © Kolbert-Press

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) droht in dieser Saison doch nur einem Club der Abstieg.

Neuss - In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) droht in dieser Saison doch nur einem Club der Abstieg. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sei die Regelung angepasst worden, und es werde keinen zweiten Absteiger geben, teilten die DEL und die DEL2 am Freitag mit. Darauf habe man sich in Gesprächen geeinigt. Der Aufstieg des Meisters aus der Zweiten Liga sei aber weiter möglich.

Weil der eigentlich wieder eingeführte Abstieg in der vergangenen Saison aufgrund der Corona-Krise ausgesetzt worden war, treten in dieser Saison ausnahmsweise 15 Clubs in der DEL an. Dies könnte nun auch in der kommenden Spielzeit der Fall sein. Als sportlicher Aufsteiger kommen allerdings nur die Löwen Frankfurt infrage.

Die DEL strebt an, die Liga spätestens zur Saison 2023/2024 wieder auf 14 Clubs zu reduzieren. Im Falle eines Aufsteigers werden in der kommenden Saison demnach zwei Clubs absteigen. (dpa)

Auch interessant

Kommentare