1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Schreckliches Unglück: Eiskunstlauf-Talent und Freund sterben bei Unfall

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Die Eiskunstläuferin Elly Mattiuzzo verstarb im Alter von 18 Jahren.
Die Eiskunstläuferin Elly Mattiuzzo verstarb im Alter von 18 Jahren. © Screenshot Instagram (@_ellyellyy_)

Eine Tragödie ereignete sich in San Marino. Eine italienische Eiskunstläuferin und ihr Freund verstarben bei einem Unfall.

Mailand - Eine furchtbare Nachricht ereilte die Sportwelt am vergangenen Wochenende. Wie unter anderem die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport berichtet, ereignete sich am Samstagabend in San Marino ein Autounfall, bei dem die Eiskunstläuferin Elly Mattiuzzo sowie ihr Partner Daniele Volanti ums Leben kamen. Die Wintersportlerin und ihr Freund wurden beide nur 18 Jahre alt.

Eiskunstläuferin tot: 18-jährige Elly Mattiuzzo und ihr Freund sterben bei Autounfall

Gegen 21.30 Uhr war das Paar mit einem Fiat 500 im Kleinstaat innerhalb Italiens unterwegs. Auf der Straße von Borgo Maggiore in Richtung Castello di Murata verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen. Der Pkw geriet anschließend in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem VW Golf. Beim harten Aufprall wurde das Auto der beiden Teenager völlig demoliert, beide waren auf der Stelle tot.

Auch der 19-jährige Insasse des beteiligten Wagens wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, befindet sich jedoch außer Lebensgefahr. Er kam wohl mit einem Schrecken davon. Ein drittes Fahrzeug war ebenfalls am tragischen Unglück beteiligt, wie italienische Medien berichteten. Ein BMW fuhr auf die beiden Unfallautos auf, der Fahrer blieb einem Bericht von Prima Milano zufolge jedoch unverletzt. Die Unglücksstelle an der Sottomontana-Straße ist aufgrund vieler Unfälle in der Vergangenheit berüchtigt.

Elly Mattiuzzo: Verstorbene zog erst vor zwei Jahren nach San Marino

Die Eiskunstläuferin Elly Mattiuzzo war in Mailand Teil der Synchron-Eiskunstlauf-Ensembles „Hot Shivers“ unterwegs, sie nahm auch an der Junioren-Weltmeisterschaft im Schweizer Neuchâtel teil. Die Storys des Turniers sind noch immer auf dem Instagram-Profil der Verstorbenen zu sehen. Wie italienische Medien berichten, sei sie vor zwei Jahren zu ihrem Vater nach San Marino gezogen, wo sie gemeinsam mit ihrem Freund in der Küstenstadt Riccione das Gymnasium besuchte.

Die tragische Nachricht verbreitete sich schnell in den sozialen Medien, viele Freunde und Bekannte nahmen Anteil am Schicksal von Elly Mattiuzzo und Daniele Volanti. Unter den letzten Beiträgen der begabten Eiskunstläuferin häufen sich die Kommentare und Beileidsbekundungen von Freunden und Bekannten an. (ajr)

Auch interessant

Kommentare