WM-Aus für Streitberger: "Bitter"

+
Fällt für die Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen aus: Der Österreicher Georg Streitberger.

Chamonix - Das österreichische Alpin-Team muss gut eine Woche vor dem Start der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen den nächsten Ausfall verkraften.

Lesen Sie dazu:

Saisonende für Osborne-Paradis

Der zweimalige Weltcup-Sieger Georg Streitberger hat sich bei seinem Sturz auf der Abfahrt in Chamonix den äußeren Schienbeinkopf gebrochen und sollte noch am Sonntag operiert werden. Das teilte der Österreichische Skiverband mit. “Das ist natürlich doppelt und dreifach bitter“, sagte der Führende der Super-G-Wertung. Zuvor musste bereits Mario Scheiber (Schlüsselbeinbruch) seine WM- Teilnahme absagen. Die Aufwachphase des im künstlichen Tiefschlaf liegenden Hans Grugger verläuft derweil weiter gut.

Ski-WM: Diese Nationen holten die meisten Medaillen

Maria Riesch hat 2009 bei der Ski-WM im französischen Val d'Isère im Slalom Gold geholt. Hier erfahren Sie, welche Länder in der Geschichte der alpinen Ski-Weltmeisterschaften die meisten Medaillen geholt haben:  © dpa
Platz 22: Sowjetunion (Teilnahme bis 1991). Gold: 0, Silber: 0, Bronze: 2, Medaillen insgesamt: 2. © 
Platz 21: Polen. Gold 0, Silber: 1, Bronze: 1, Medaillen insgesamt: 2. © dpa
Platz 20: Japan. Gold: 0, Silber: 1, Bronze: 1, Medaillen insgesamt: 2. © dpa
Platz 19: Slowenien. Gold: 0, Silber: 1, Bronze: 2, Medaillen insgesamt: 3. © dpa
Platz 18: Australien. Gold: 1, Silber: 0, Bronze: 1, Medaillen insgesamt: 2. © dpa
Platz 17: Spanien. Gold: 1, Silber: 0, Bronze: 1, Medaillen insgesamt: 2. © dpa
Platz 16: Tschechien. Gold: 1, Silber: 1, Bronze: 1, Medaillen insgesamt: 3. © dpa
Platz 15: Finnland. Gold: 1, Silber: 2, Bronze: 2, Medaillen insgesamt: 5. © dpa
Platz 14: Jugoslawien (bis 1991). Gold: 1, Silber: 3, Bronze: 5, Medaillen insgesamt: 9. © dpa
Platz 13: Luxemburg. Gold: 4, Silber: 4, Bronze: 3, Medaillen insgesamt: 11. © dpa
Platz 12: Großbritannien. Gold: 4, Silber: 4, Bronze, 3, Medaillen insgesamt: 11. © dpa
Platz 11: Liechtenstein. Gold: 5, Silber: 8, Bronze: 7, Medaillen insgesamt: 20. © dpa
Platz 10: Kroatien (seit 1991). Gold:6, Silber: 0, Bronze: 1, Medaillen insgesamt: 7. © dpa
Platz 9: Kanada. Gold: 12, Silber: 5, Bronze: 6, Medaillen insgesamt: 23. © dpa
Platz 8: Schweden. Gold: 17, Silber: 6, Bronze: 13, Medaillen insgesamt: 36. © dpa
Platz 7: USA. Gold: 18, Silber: 21, Bronze: 28, Medaillen insgesamt: 67. © dpa
Platz 6. Norwegen. Gold: 19, Silber: 17, Bronze 13, Medaillen insgesamt: 49. © dpa
Platz 5: Italien. Gold: 19, Silber: 19, Bronze: 20, Medaillen insgesamt: 58. © dpa
Platz 4: Deutschland. Gold: 33, Silber: 31, Bronze: 38, Medaillen insgesamt: 102. © dpa
Platz 3: Frankreich. Gold: 37, Silber: 48, Bronze: 30, Medaillen insgesamt: 115. © dpa
Platz 2: Schweiz. Gold: 59, Silber: 64, Bronze: 55, Medaillen insgesamt: 178. © dpa
Platz 1: Österreich. Gold: 81, Silber: 86, Bronze: 84, Medaillen insgesamt: 251. © dpa

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Vierschanzentournee 2019/2020: Alle Termine zum Skispringen-Highlight
Vierschanzentournee 2019/2020: Alle Termine zum Skispringen-Highlight
Biathlon: Ruhpolding erhält überraschend Zuschlag für die Sommer-WM 2020
Biathlon: Ruhpolding erhält überraschend Zuschlag für die Sommer-WM 2020
Skispringen-Weltcup 2019/20: Die Favoriten auf den Gesamtweltcup
Skispringen-Weltcup 2019/20: Die Favoriten auf den Gesamtweltcup
Rodeln: Der Favoritencheck für den Weltcup 2019/20
Rodeln: Der Favoritencheck für den Weltcup 2019/20

Kommentare