Deutscher Sieg überschattet

Mixed-Wettbewerb: US-Springer schwer verletzt

+
Stürzte im Mixed-Wettbewerb: US-Springer Nicholas Alexander.

Falun - Er stürzte, verdrehte sich das Knie und musste auf einem Schlitten aus dem Stadion gebracht werden. Der US-Skispringer Nicholas Alexander hat sich im Mixed-Wettbewerb der WM offenbar schwer verletzt.

Skispringer Nicholas Alexander hat sich bei einem Sturz im Mixed-Wettbewerb der WM offenbar schwerer verletzt. Der Amerikaner kam nach der Landung zu Fall, verdrehte sich das Knie und wurde auf einem Schlitten aus dem Stadion gebracht. Erst bei der Vierschanzentournee war Alexanders Teamkollege Nicholas Farrell schwer gestürzt und liegt seither im Krankenhaus.

Für die deutschen Skispringer ging der Mixed-Wettbewerb glücklicher aus: Das DSV-Quartett mit Einzel-Weltmeisterin Carina Vogt, Richard Freitag, Katharina Althaus und dem WM-Zweiten Severin Freund holte sich die Goldmedaille.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

"Vegas Strong": Golden Knights gewinnen emotionale Heimpremiere
"Vegas Strong": Golden Knights gewinnen emotionale Heimpremiere
NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung
NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung
Neureuther zweifelt an Olympia-Start 2018 und kritisiert das IOC
Neureuther zweifelt an Olympia-Start 2018 und kritisiert das IOC
Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell
Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Kommentare