„Verlust ist für uns alle erschütternd“

Deutscher Adel nach Todesfall in tiefer Trauer: Gloria Fürstin von Thurn und Taxis meldet sich emotional zu Wort

Gloria von Thurn und Taxis steht vor der Trauerfeier für Georg Ratzinger am Dom St. Peter. Der ältere Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI. war am 01.07.2020 im Alter von 96 Jahren gestorben.
+
Gloria von Thurn und Taxis steht vor der Trauerfeier für Georg Ratzinger am Dom St. Peter. (Archiv)

Die deutsche Adelswelt ist in tiefer Trauer. Besonders Gloria von Thurn und Taxis trifft die Todesmeldung besonders hart. Sie meldet sich emotional zu Wort.

Regensburg - Für Gloria von Thurn und Taxis sind es schwere Tage. Ihre Mutter ist gestorben und die Adelsfamilie ist in tiefer Trauer. Trotz ihres Leides gibt es einen Umstand, der Gloria auch Trost spendet.

Gloria Fürstin von Thurn und Taxis (61) trauert um ihre Mutter. Beatrix Gräfin von Schönburg-Glauchau sei am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in einer Klinik in Regensburg gestorben, teilte die Familie am Abend mit. „Der liebe Gott hat uns noch ein paar wunderschöne Tage mit ihr geschenkt, in denen sich der größte Teil ihrer Familie und ihrer Freunde bei ihr verabschieden konnte“, sagte Thurn und Taxis auch im Namen ihrer Brüder Alexander und Carl-Alban.

Beatrix Gräfin von Schönburg-Glauchau verstorben: Gloria Fürstin von Thurn und Taxis in tiefer Trauer

Am 6. November soll es in der Münchner Kreuzkirche ein Requiem für die Verstorbene geben. Die Beisetzung sei dann im Kreise der engsten Familie geplant.

Der Mitteilung nach wurde Beatrix von Schönburg-Glauchau 1930 in Ungarn geboren und war die Urenkelin des Staatsmannes und Sozialreformers István Graf von Széchenyi. Im Jahr 1956 sei sie vor den Kommunisten nach Deutschland geflüchtet und habe ein Jahr später den Journalisten Joachim Graf Schönburg-Glauchau geheiratet.

Gloria von Thurn und Taxis fand bewegende Worte: „Meine Mutter war das Oberhaupt und Zentrum der Familie. Ihr Verlust ist für uns alle erschütternd“. Die 91-Jährige sei zu Hause gestürzt und danach in einer Klinik in München operiert worden. Weil sie aber schwach geblieben sei, sei sie anschließend in eine Regensburger Klinik gekommen. „Die Ärzte und besonders das Pflegepersonal der Barmherzigen Brüder haben sie vorbildlich und liebevoll gepflegt“, lobte die 61-Jährige.

Gloria von Thurn und Taxis und ihre Mutter teilten die gleiche Leidenschaft

Gloria und ihre Mutter waren eng verbunden und teilten unter anderem die Begeisterung für die Bühne. So waren sie etwa im Sommer 2007 bei der Eröffnung der Regensburger Schlossfestspiele gemeinsam in Gastrollen aufgetreten.

Ihren Vater Joachim Graf von Schönburg-Glauchau hatte Gloria von Thurn und Taxis bereits 1998 verloren, nach ihrem Ehemann Johannes von Thurn und Taxis im Jahr 1990. Ihre ältere Schwester Maya starb 2019 mit nur 60 Jahren. (dpa)

Bei der Trauerfeier für den Bruder des ehemaligen Papstes Ratzinger sorgte Gloria von Thurn und Taxis dagegen einst für Schlagzeilen und musste sogar eine Strafe zahlen.

Auch interessant

Kommentare