Der beliebte Sänger im Überblick

Adel Tawil: Seine Erfolge mit seinen Bands und als Solokünstler

Der Musiker Adel Tawil am Rande eines Interviews
+
Adel Tawil bereichert seit den 1990ern die deutsche Musikwelt und ist auch als Produzent aktiv

Adel Tawils Musik und seine Erfolge – Einblicke in seinen musikalischen Werdegang und sein Privatleben

  • Adel Tawil (42) war schon früh an Musik interessiert und nutze Musik als Rückzugsort.
  • Der deutsche Pop-Musiker erlangte mit der Band ‚Ich + Ich‘ Bekanntheit und ist aus der deutschen Musikwelt nicht mehr wegzudenken.
  • Seit dem Jahr 2013 ist Tawil als Solokünstler erfolgreich.

Der deutsche Sänger Adel Salah Mahmoud Eid El-Tawil (42) wurde am 15. August 1978 in Berlin als Sohn eines Ägypters und einer Tunesierin in Berlin geboren. Schon in seiner Schulzeit liebte der Sänger Musik und lebte diese Liebe in seinen Bands und später als Solokünstler aus. Der Songwriter und Produzent ist vor allem dank seiner Projekte mit den Bands ‚The Boyz‘ und ‚Ich + Ich‘ bekannt.

Privat genießt es der Star mit seinem Hund und auch mit seinem Nachwuchs Zeit zu verbringen. Dank seiner Vaterrolle sieht er die Welt jetzt mit anderen Augen und nimmt die Welt jetzt mit anderen Augen wahr.

Adel Tawils Ausbildung

Adel Tawil, der mit vollem Namen Adel Salah Mahmoud Eid El-Tawil heißt, wuchs als ältester Sohn von drei Kindern auf. Mit seiner jüngeren Schwester Rascha und dem jüngeren Bruder Hatem wuchs der Sänger in Berlin-Siemensstadt auf. Tawils Mutter ging aufgrund ihres Jobs bei Siemens nach Deutschland. Tawil bezeichnete es als Glück in der Stadt aufgewachsen zu sein, da hier alles Mögliche geboten war. Es gab hier Spielplätze und insgesamt eine gute Infrastruktur für neue Familien und vor allem für die Kinder. Der Künstler schätzte im Mietshaus und in der Gegend das friedliche Miteinander und sieht das Zusammenleben dort auch noch heute als außergewöhnlich an.

Seine tunesische Mutter lernte dort auch andere Tunesierinnen kennen und dadurch schloss der junge Adel Freundschaften mit deren Kindern. Mit seinen Freunden unternahm er damals viel und die Kinder bezeichneten sich als Gang. Mit den Freunden von damals hat Tawil teilweise auch heute noch Kontakt. Der Künstler ging in Berlin auf das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Der Sänger teilte, dass er auf dieser elitären Schule einer von sehr wenigen Schülern war, die dort einen Migrationshintergrund hatten. Von seinen Eltern wurde ihm auch schon immer gesagt, wie viel mehr sich Tawil als andere Deutsche anstrengen sollte, da er neben diesen nicht als gleich angesehen wurde.

Schon damals war für den Künstler ein Hip Hop Lifestyle und Musik ein Ventil, um all dem zu entkommen. Auf dem elitären Gymnasium sollte Tawil jedoch nicht seinen Schulabschluss machen, da Tawil bei einem Schullandheimausflug in der 9. Klasse in Berchtesgaden ein Gebäude mit Graffiti besprühte. Aufgrund dieser Sachbeschädigung wurde der Deutsche seiner Schule verwiesen und konnte so nicht länger auf dem Gymnasium lernen. So besuchte Tawil fortan die Heinrich-Böll-Gesamtschule. Diese verließ der Künstler 1996 nach der zwölften Klasse.

Adel Tawils Bands ‚The Boyz‘ und ‚Ich + Ich‘

Der deutsche Pop-Musiker lernte 1993 Florian Fischer im Club Future kennen. 1995 stellte Fischer seinen Bekannten Tarek Hussein vor. Bei einem Talentwettbewerb wurden die drei gemeinsam 1995 von Triple M-Management entdeckt. Zwei weitere Mitglieder stießen dazu und so entstand 1996 die Band ‚The Boyz‘. Anfang 1997 veröffentlichte die deutsche Boyband die erste Single ‚Round & Round‘. Die zweite Single folgte mit ‚Let Me Show You‘. Mit der dritten Single ‚One Minute‘ erreichte die Band das erste Mal die Top Ten der deutschen Charts. Den Text für diese verfasste Tawil selbst. Die Single sollte auch der größte Erfolg der Band bleiben. Bis zum Jahr 2000 war der Künstler Teil der Band. Mit Florian Fischer baute der Star gemeinsam ein Tonstudio, das sie mit dem Geld finanzierten, das sie mit der Band verdient hatten.

2002 lernte Tawil Annette Humpe (70) in einem Tonstudio kennen, als der Künstler für eine Produktion singen sollte. Humpe hatte hier die Texte geschrieben und wurde daher auf die Stimme des Deutschen aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt war der Sänger bereits durch seine Band ‚The Boyz‘ bekannt. Im Jahr 2004 produzierten die Songwriterin und der Sänger ein erstes gemeinsames Album. Die erste Single ‚Geht’s dir schon besser?‘ wurde im selben Jahr veröffentlicht. Das Album ‚Ich + Ich‘, das den gleichen Namen wie die Band trägt, kam 2005 auf den Markt. Ursprünglich wollten die Stars die Band nach einem Tier benennen, aber alle Namen, die sie gut fanden, wurden bereits verwendet und so entschieden sie sich einen Titel des ersten Albums zu verwenden.

In Deutschland schafften es die Singles ‚Du erinnerst mich an Liebe‘ und ‚Dienen‘ in die Top Ten der Charts. Die erste Konzerttour folgte in Deutschland 2006. Fast alle Konzerte waren hier bereits ausverkauft. 2007 veröffentlichten die beiden das zweite Album mit dem Namen ‚Vom selben Stern‘. Besonders die gleichnamige Single war hier von Erfolg gekrönt. Ganze 63 Wochen hielt sich der Song in den deutschen Charts und war somit auch der erfolgreichste gemeinsame Song der zwei Künstler. Auch die zweite Single ‚Stark‘ schaffte es in die Musikcharts. Mit ‚So soll es bleiben‘ schaffte die Künstler ihren fünften Top-Ten-Erfolg.

Auch das gesamte Album erreichte den ersten Platz der Albumcharts und ist gleichzeitig das erfolgreichste deutsche Popalbum. Das dritte und letzte Album ‚Gute Reise‘ teilten die Stars 2009 mit der Öffentlichkeit. Mit der Single ‚Pflaster‘ erreichte das Duo in Deutschland zum allerersten Mal die erste Position der Singlecharts. Das Album selbst erreichte zudem Platz eins der Charts. Insgesamt verkauften sich die Alben von ‚Ich + Ich‘ über drei Millionen Alben. Im Jahr 2010 gaben die zwei Künstler bekannt, fortan erst einmal Pause zu machen und vorerst Soloprojekte zu verfolgen. Im selben Jahr erhielt der Star seinen ersten ECHO in der Kategorie Produzententeam des Jahres national.

Adel Tawils Soloprojekte

2013 brachte Tawil seine erste Solo-Single auf den Musikmarkt. ‚Lieder‘ erreichte gleich Platz zwei der deutschen Charts. Die zweite Single ‚Aschenflug‘ produzierte der Künstler mit Prinz Pi (41) und Sido (40). Die nächste Single ‚Weinen‘ erschien 2014. Für die vierte Single ‚Zuhause‘ arbeitete der Songwriter mit dem amerikanischen Reggaemusiker Matisyahu (41) zusammen. Die Single ‚Kartenhaus‘ wurde zur selben Zeit wie das Live-Album Lieder live veröffentlicht. 2014 wurde der Star mit seinem zweiten ECHO in der Kategorie Newcomer des Jahres national ausgezeichnet. Das zweite Album ‚So schön anders‘ folgte im Jahr 2017. Das dritte Album ‚Alles lebt‘ teilte der Star 2019 mit der Musikbranche. Die gleichnamige Single, die er mit der Sängerin Peachy produzierte, landete in den Charts.

Adel Tawils Privatleben

Adel Tawil lernte die Schauspielerin Jasmin Weber (38) 2001 kennen. 2011 heiratete das Paar und trennte sich drei Jahre später aber. Nach dreizehn gemeinsamen Jahren gab es so das Aus. Fortan teilte der Star weniger von seinem Privatleben mit der Öffentlichkeit. Der Produzent will nicht länger alles in seinem Leben teilen und in der Presse finden. Im Jahr 2016 wurde aber bekannt wie der Sänger sich im Urlaub in Ägypten schwer verletzte. Nach einem Sprung in den Pool traf der Star mit dem Kopf auf dem Boden des Pools auf und verursachte einen vierfachen Bruch seines ersten Halswirbels. Seine Tour konnte so nicht wie geplant stattfinden. Die ernste Verletzung war für den 42-Jährigen eine stark einschneidende Erfahrung. Tawil gab an sein Leben seither viel gelassener anzusehen und macht keine Pläne mehr. Der Star schätzt sich glücklich noch zu leben und sein Ziel erreicht zu haben, von seiner Musik leben zu können.

2018 wurde der Songwriter zum ersten Mal Vater, teilte sein Glück aber erst 2019 auf Instagram mit der Öffentlichkeit. Mittlerweile wohnt der Star in Charlottenburg und lässt alles auf sich zukommen. Als Vater achtet Tawil mehr auf seine Umwelt und auch auf das Klima. Der 42-Jährige will auf die Welt achten, in der sein Kind groß wird. Der Künstler überlegt sich zudem, in eine etwas ländlichere Gegend zu ziehen und kann sich gut vorstellen ein Haus mit Garten zu haben. Mit seinem Hund Jackie Brown geht der Star gerne bei Sonnenaufgang spazieren und genießt diese Zeit. 

Auch interessant

Kommentare