Sängerin erklärt Beweggründe

Adele kauft 30-Millionen-Dollar-Grundstück in LA, weil London zu teuer ist: „So viel Geld habe ich nicht“

Die Sängerin Adele kommt zur 59. Verleihung der Grammy Awards im Staples Center. Die britische Sängerin ("Hello") hat Medienberichten zufolge in einem Londoner Pub ihr viertes Album angekündigt
+
Popstar Adele kaufte sich eine millionenschwere Villa in Los Angeles, weil London zu teuer gewesen sei.

Adele ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen, kann sich aber den Londoner Immobilienmarkt schlichtweg nicht leisten. Nun muss sie in einer millionenschweren Villa in L.A. leben. 

Los Angeles/London - Es klingt schon fast wie ein Scherz, wenn Sängerin und Stimmgewalt Adele von ihren Beweggründen für die Übersiedlung nach Amerika spricht. In Beverly Hills gönnte sie sich eine millionenschwere Villa, nebenan wohnen Weltstars wie Ashton Kutscher, Jennifer Lawrence oder Cameron Diaz. Trotz der prominenten Nachbarn wäre sie anfangs lieber in ihrer Heimat London geblieben. Doch die „Hello“-Interpretin konnte es sich schlichtweg nicht leisten.

Sängerin Adele über den Londoner Immobilienmarkt: „So viel Geld habe ich gar nicht“

In einem Interview mit der britischen Modezeitschrift Vogue erzählt Adele, wie sie nahezu gezwungen war, nach Los Angeles zu ziehen. „Ich wollte frische Luft und einen Ort, an dem ich den Himmel sehen konnte“, gibt die 33-Jährige zu. „Die Art von Haus, die ich in L.A. habe, könnte ich mir in London niemals leisten. Niemals“. Die Art des Hauses, die Adele anspricht, ist auch in Beverly Hills kein Schnäppchen. Genauer gesagt ist es auch nicht ein Haus sondern gleich drei, inklusive Grundstück. Laut NY Post blätterte sie dafür stolze 30 Millionen Dollar hin und darf sich nun Besitzerin von 18.000 Quadratmeter nennen. Ihr erstes Anwesen kaufte sich Adele 2016 für 9,5 Millionen Dollar, dann erwarb sie noch eins für ihren Ex-Mann Simon Konecki, damit er in der Nähe des gemeinsamen Sohnes leben könnte. Das dritte und vorerst letzte folgte dann im Mai.

Adele gibt zu: „So viel Geld habe ich gar nicht“

Ein weiterer Grund für das Verlassen der Heimat sei Adeles Sohn gewesen, erinnert sich die 15-fache Grammy-Preisträgerin. „Als ich Angelo bekam, war ich in England aufgeschmissen, wenn man mit einem kleinen Kind keinen Plan hat und es regnet. Und die Art von Haus, die ich in L.A. habe, könnte ich mir in London niemals leisten. Niemals.“ Ihre Gesprächspartnerin kann es kaum fassen und hakt nach. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern könne sie sich das doch locker leisten, meint sie. Adele dementiert das: „Nein, ich hab mir Häuser angesehen. Es geht um Hunderte von Millionen Pfund. So viel Geld habe ich gar nicht. Ich würde kotzen.“

Millionenschwere Villen ähneln ihrer Heimat: Adele baut sich London nach

Adeles Häuser in L.A. seien very british gestaltet. „Es ist ein sehr britisches Cottage“, sagt sie über Dekoration und Mobiliar ihrer Immobilien. Ihr Haus in London, denn natürlich besitzt die laut britischer Times 180-Millionen-Pfund-reiche Sängerin auch dort einen Wohnsitz, sei eher europäisch eingerichtet. „Es ist wie italienisch oder so. Ich möchte mich dort nicht einmal hinsetzen“, scherzt sie. Natürlich vermisse sie ihre Heimat, besonders in Zeiten von Corona. Trost schenkt ihr dabei ihr Sohn Angelo (8) und ihre noch sehr frische Liebe zu Rich Paul. „Wir sind sehr glücklich“, sagt sie der Vogue.

Superstar Adele: Eine der erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts

Adele ist Oscar-, Golden-Globe- und fünfzehnfache Grammy-Gewinnerin. Zusammen mit Leona Lewis und Jessie J machte sie 2006 ihren Abschluss in einer Künstlerschule, dann folgte eine steile Karriere. Mit Songs wie „Hello“, „Rolling in the deep“ oder „Someone like you“ rührte sie ihre Fans zu Tränen. Zuletzt stand sie mit ihrem neuen Aussehen in den Schlagzeilen: Seit Mai macht sie eine extreme Verwandlung durch, 50 Kilo verlor sie still und heimlich. „Die Leute reden seit zwölf Jahren über meinen Körper. Sie haben schon darüber gesprochen, bevor ich abgenommen habe. Aber ja, was soll‘s, es ist mir egal“, gesteht sie der Vogue. Mit ihrem Talent und ihrer neu erworbenen Selbstliebe ist sie ein Vorbild für viele Frauen weltweit. (ale)

Auch interessant

Kommentare