Nach nur sechs Wochen

Alec Baldwins TV-Show nach Schimpftirade eingestellt

+
Ein Zwischenfall mit einem Reporter hat Alex Baldwin seine Talkshow gekostet.

New York/Los Angeles - Alec Baldwins neue Talkshow ist nach nur sechs Wochen eingestellt worden. Grund ist eine Schimpftirade des US-Schauspielers.

Der Sender MSNBC und Baldwins Team teilten nach US-Medienberichten am Dienstag mit, beide Seiten hätten sich „einvernehmlich“ getrennt. Die gerade sechs Wochen alte Sendung „Up Late with Alec Baldwin“ sei abgesetzt worden, zitierte der Sender NBCNews aus einer Mitteilung.

Die wöchentliche Talkshow war nach Baldwins (55) angeblich schwulenfeindlicher Beschimpfung eines Reporters vor zwei Wochen zunächst ausgesetzt worden. Der Schauspieler („30 Rock“) war vor seiner Wohnung in New York mit Fotografen aneinandergeraten. Seine Familie werde von aufdringlichen Paparazzi bedrängt, klagte Baldwin.

Forbes-Liste: Die bestverdienenden TV-Stars

Mit 24 Millionen US-Dollar ist Ashton Kutcher aus "Two and a Half Men" der bestverdienende TV-Schauspieler. © dpa
Hugh Laurie (Doctor House) hat 18 Millionen Dollar kassiert. © dpa
Ray Romano (Alle lieben Raymond) hat auch 18 Millionen verdient. © dpa
Grund zu lächeln hat auch Alec Baldwin: Seine Auftritte in der NBC-Comedy-Serie "30 Rock" bringen ihm 15 Millionen Dollar ein. © dpa
Genauso viel verdient Mark Harmon (Navy CIS). © dapd
"Hör mal wer da hämmert" war Kult. Inzwischen spielt Tim Allen in der Sitcom "Last Man Standing" und bekommt 14 Millionen Dollar jährlich. © dpa
Verdient in "Two and a Half Men" nicht ganz so viel wie Ashton Kutcher, aber immerhin noch satte 13 Millionen: Jon Cryer. © dp a
Seine Rolle als Dr. Derek Shepherd in der Arzt-Serie "Grey's Anatomy" bringt Patrick Dempsey 12 Millionen Dollar ein. © dpa
8 Millionen Dollar: Die Sitcom "The Big Bang Theory" hat Jim Parsons berühmt und reich gemacht. © dpa
Ein weiterer Star aus "The Big Bang Theory": Johnny Galecki verdiente im vergangenen Jahr ebenfalls acht Millionen Dollar. Viele kennen ihn noch aus der Sitcom "Roseanne". © dpa
"How I Met Your Mother" gehört derzeit zu den beliebtesten Comedyserien. Jason Segel verdient durch seine Rolle als Marshall acht Millionen Dollar in diesem Jahr. © dpa

„Ich wollte niemanden mit der Wahl meiner Worte verletzen oder beleidigen, aber ich habe es getan“, entschuldigte sich der Schauspieler nach dem Vorfall. Er bedauere das zutiefst. „Worte sind wichtig. Ich verstehe das und werde meine in Zukunft sorgfältiger wählen.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kabinen-Nachbar verrät: AIDA-Crew hätte Küblböcks Drama verhindern können
Kabinen-Nachbar verrät: AIDA-Crew hätte Küblböcks Drama verhindern können
Daniel Küblböck: Hier sehen Sie exklusiv sein letztes öffentliches Foto an Bord - es entstand durch Zufall
Daniel Küblböck: Hier sehen Sie exklusiv sein letztes öffentliches Foto an Bord - es entstand durch Zufall
Lilly Becker zeigt sich unbekleidet auf Instagram - und erklärt warum 
Lilly Becker zeigt sich unbekleidet auf Instagram - und erklärt warum 
Katzenberger auf der Wiesn: Keine Frau im Dirndl muss sich schämen, „Hammer-Hupen-Balkon“ zu zeigen
Katzenberger auf der Wiesn: Keine Frau im Dirndl muss sich schämen, „Hammer-Hupen-Balkon“ zu zeigen

Kommentare