Rückblick der vergangenen Monate

Klaws enthüllt dunkle Geheimnisse: Finanzielle Verluste und heftigste Streitereien mit Ehefrau

Alexander Klaws bei einem Interview im Oktober 2019 in Hannover
+
Alexander Klaws bei einem Interview im Oktober 2019 in Hannover

Die Corona-Pandemie machte vielen Menschen zu schaffen - beruflich wie privat. Auch Sänger und Schauspieler Alexander Klaws durchlebte eine schwierige Zeit.

Bad Segeberg - Er gewann 2003 die allererste Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“: Alexander Klaws. Der heute 37-jährige Sänger baute sich in den vergangenen Jahren eine erfolgreiche Karriere auf. Vom Musiker bis hin zum Schauspieler und Musical-Darsteller - Klaws entwickelte sich zu einem Allround-Talent. Nun zeigte er sich zuletzt in der Kalkberg-Arena in Bad Segeberg als Winnetou, wollte die Zuschauer auch weiterhin mit dieser Rolle begeistern. Doch dann kam die Corona-Pandemie und machte ihm ein Strich durch die Rechnung. Alexander Klaws erzählte in einem Interview nun, wie schwierig diese Zeit für ihn war.

Alexander Klaws über die Corona-Krise: „Ich habe fast eine Million Euro Verlust gemacht“

Dem 37-jährigen Musiker und Schauspieler wurden ebenfalls sämtliche Auftritte und Shows gestrichen. In einem Interview mit Bild.de erzählt er: „Mir ging es schlecht, ich stand 20 Jahre lang ununterbrochen auf der Bühne, plötzlich brach alles weg. Ich habe manche Nacht nicht geschlafen.“ Doch er betonte immer wieder, dass es ihm gut geht. Während der Pandemie verbrachte er auch viel Zeit zuhause: „Der eigene Garten kann noch so groß sein, irgendwann kann man ihn nicht mehr ertragen!“. Doch es gibt einen Lichtblick in Sachen Musik - am 1. August wird der Sänger vor 1500 Menschen auf der Bühne stehen und ein Konzert geben. Ich freue mich wie ein Kind, dass es wieder losgeht und ich auftreten kann“, gibt er im Interview weiter zu. Doch für ihn war die Corona-Pandemie auch eine schwierige Zeit, denn wie er selbst erzählt, hatte er auch Existenz-Ängste. „Ich habe zwar keine Geldsorgen, aber ich habe fast eine Million Euro Verlust gemacht, weil Verträge nicht zustande gekommen sind“, so Klaws.

Alexander Klaws gibt zu: „Meine Frau Nadja und ich hatten die heftigsten Streitereien unseres Lebens“

Nicht nur beruflich gab es ein kurzes Tief, sondern auch privat, wie Alexander Klaws in dem Interview nun verriet. Seit zwei Jahren ist er mit seiner Frau Nadja verheiratet, gemeinsam haben sie zwei Söhne. „Meine Frau Nadja und ich hatten die heftigsten Streitereien unseres Lebens. Es war eine harte Probe für unsere Ehe. Man konnte nicht einfach für ein paar Tage zu einem Dreh oder einer Veranstaltung verschwinden“. Offen und ehrlich berichtet der Musiker und Schauspieler über die vergangenen Monate - seit zwei Jahren sind die Spiele und die Show aufgrund der Corona-Pandemie in der Kalkberg-Arena in Bad Segeberg abgesagt. Doch es schaut gut aus, dass er schon bald wieder auf der Bühne vor Ort steht und seine Fans ihn wieder als Winnetou reiten sehen. „Der Kalkberg wird mich so schnell nicht wieder los“, bestätigte er.

Auch interessant

Kommentare